Sonsbeck,
31
August
2020
|
16:46
Europe/Amsterdam

innogy Westenergie und Gemeinde Sonsbeck bringen Wiesen zum Blühen

Klimaschutzmanager der Gemeinde Sonsbeck Christopher Tittmann und innogy Westenergie-Kommunalbetreuer Nils Rudolph (v. l.) an der Blühwiese des Friedhofs Sonsbeck-Labbeck.

  • Initiative fördert Bewusstsein für Umwelt und Natur
  • Umweltschutz und Verschönerung des Landschaftsbilds

Den Umweltschutz fördern und gleichzeitig das Landschaftsbild verschönern: das Energieunternehmen innogy Westenergie und die Gemeinde Sonsbeck haben über die Sommermonate Wiesen zum Blühen gebracht. innogy Westenergie stellte der Gemeinde Sonsbeck hierfür knapp 2.000 Tütchen mit Blumensamen kostenlos zur Verfügung, welche an örtliche Kindergärten, Blumenläden sowie Bürgerinnen und Bürger verteilt wurden. Auch der Friedhof in Sonsbeck-Labbeck wurde um bunte Blumenwiesen erweitert.

„Mit dieser Aktion fördern wir das Bewusstsein für die Belange von Umwelt und Natur. Gleichzeitig konnten im Rahmen der Aktion verschiedene Pflanzenarten und die Arbeit von Insekten beobachtet werden, etwa von Bienen, Hummeln oder Schmetterlingen. Zusätzlich konnten wir mit den blühenden Wiesen das Landschaftsbild der schönen Gemeinde Sonsbeck noch einmal mehr untermalen“, betonte Klimaschutzmanager der Gemeinde Sonsbeck Christopher Tittmann.

„Umwelt- und Klimaschutz fängt im Kleinen an, oft schon im Kindergarten. Mit der nachhaltigen Aktion ,Blühende Wiesen‘ möchten wir darauf aufmerksam machen, wie einfach das funktionieren und wie schön das Ergebnis sein kann. Während der Blütezeit konnten sich bereits einige Insekten einfinden“, sagte Kommunalbetreuer der innogy Westenergie Nils Rudolph.

Die Aktion fand im gesamten Versorgungsgebiet von innogy in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen statt. innogy Westenergie stellte das Saatgut ihren Partnergemeinden kostenlos zur Verfügung. Die Samentütchen beinhalten eine bienenfreundliche Sommerblumenmischung, mit vor allem regionalen Sorten. Besonders Wildbienen sind auf Wildblumenwiesen und Blühstreifen angewiesen, denn bei der Nahrungssuche sind Wildbienen viel wählerischer als Honigbienen.