Essen,
18
Juni
2020
|
23:57
Europe/Amsterdam

innogy verkauft US-amerikanisches Pelletwerk an Enviva

  • Veräußerung ist Teil einer strategischen Neuausrichtung
  • Transaktion soll im dritten Quartal 2020 abgeschlossen werden

Das innogy Pelletwerk Georgia Biomass in den USA bekommt einen neuen Besitzer: innogy und Enviva haben heute einen Vertrag unterzeichnet, der den Verkauf der innogy Tochter Georgia Biomass Holding LLC an die Enviva Partners, LP für einen Kaufpreis von 175 Mio. USD regelt. Georgia Biomass betreibt in Waycross, im Bundesstaat Georgia, eine Großanlage zur Produktion industrieller Holzpellets. Der Abschluss der Transaktion muss durch die Kartellbehörden in Großbritannien und den USA genehmigt werden. Die Übertragung der Anteile an Georgia Biomass wird mit dem erfolgreichen Abschluss der Transaktion stattfinden, der für das dritte Quartal 2020 geplant ist.

Dazu Christoph Radke, Vorstand (COO) Erneuerbare Energien der innogy SE: „Der Verkauf unseres US-amerikanischen Pelletwerks ist das Ergebnis einer vor einigen Jahren beschlossenen strategischen Neuausrichtung, in deren Rahmen die Entscheidung getroffen wurde, dass der Bereich Biomasse bei innogy nicht länger zu den zentralen Geschäftsaktivitäten gehört. Als Folge daraus haben wir bereits drei Biomassekraftwerke und ein Pelletwerk in Deutschland sowie eine Biomasseanlage in Italien veräußert. Das Werk in Waycross wurde so zum letzten Biomasse-Asset in unserem Portfolio. Wir sind überzeugt, dass Georgia Biomass besser in einem Unternehmen aufgehoben ist, in dem die Pelletherstellung zu den Eckpfeilern der Unternehmensstrategie zählt. Vor diesem Hintergrund ist der Verkauf unseres US-amerikanischen Biomassegeschäfts an Enviva der richtige Schritt für das Unternehmen und seine Mitarbeiter.“

Fabian Gaus, Geschäftsführer von Georgia Biomass LLC fügt hinzu: „Ich möchte bei dieser Gelegenheit unseren Mitarbeitern meinen herzlichen Dank aussprechen. Durch ihr Engagement konnten wir die betriebliche Leistung des Unternehmens kontinuierlich ausbauen. In 2019 hat Georgia Biomass die Kapazität von 800.000 Tonnen Jahresproduktion überschritten und setzte zum Ende des letzten Jahres neue Maßstäbe hinsichtlich Produktionsleistung, Qualität, Umsatz und Profitabilität. Damit haben wir ideale Voraussetzungen für die Zukunft des Unternehmens als Teil der Enviva geschaffen.“

Enviva ist ein weltweit führendes Energieunternehmen, das sich auf nachhaltige Bioenergie aus dem Rohstoff Holz spezialisiert hat. Als weltweit größter Hersteller von nachhaltigen Holzpellets betreibt das Unternehmen Pelletwerke und Häfen in Alabama, Florida, Mississippi, North Carolina, South Carolina und Virginia.