Pressegespräch innogy verbindet Kulturen (v.l.): Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan (Wissenschaftlicher Direktor der Stiftung Zentrum für Türkeistudien), Galina Borchers (Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Essen), Ethem Yilmaz (Herausgeber und Autor des Sprach- und Integrationsbuches), Sener Cebeci (Generalkonsul des türkischen Generalkonsulats Essen), Anne Metz (Projektleiterin chance2start innogy SE), Hemn Nanakali (Kundenservice innogy SE), Anke Klein (Leiterin B2C Region Mitte innogy SE).

Essen,
27
Februar
2019
|
14:38
Europe/Amsterdam

"innogy verbindet Kulturen": innogy SE stellt neues "Sprach- und Integrationsbuch" vor

  • Veröffentlichung in arabischer und türkischer Sprache

  • innogy bietet Kunden mehrsprachigen Service

  • innogy-Projekt „chance2start“ Invest in die Zukunft

innogy verbindet Kulturen. Gemeinsam mit dem Verleger Ethem Yilmaz hat innogy SE ein neues „Sprach- und Integrationsbuch“ in arabischer und türkischer Sprache veröffentlicht. Bei der Vorstellung des innogy-Integrationsprojekts „chance2start“ im Kundenanlaufpunkt „innogy vor Ort“ in der Essener Innenstadt präsentierte innogy ihren multikulturellen Kundenservice. Dieser Service wird jetzt mit dem Angebot des Sprach- und Integrationsbuches Türkisch-Deutsch und Arabisch-Deutsch erweitert. Neben der Unterstützung des Buches bietet innogy mit „chance2start“ aber viel mehr, nämlich ein Einstiegsprogramm für qualifizierte Flüchtlinge. Dazu gehören neben Sprachqualifikationen auch Wegweiser zu einem Studium oder einer ersten Berufserfahrung.

„Sprache verbindet“, spricht Herausgeber Ethem Yilmaz aus Erfahrung. Immer wieder hat der Bochumer Dolmetscher, Übersetzer und Sprachlehrer in seinen zahlreichen Veröffentlichungen vor allem seine ausländischen Mitbürger darauf hingewiesen, dass die Sprache Integrationsmotor ist. „Mit unserem multikulturellen Kundenservice vor Ort möchten wir ausländischen Mitbürgern und Kunden das Leben erleichtern. Alle wichtigen Dokumente des Kundenservices werden auch in arabischer, persischer, englischer und türkischer Sprache sowie in zwei kurdischen Dialekten zur Verfügung gestellt“, erläutert Anke Klein, Leiterin der Vertriebsregion Mitte innogy SE.

Mit der finanziellen Unterstützung des Sprach- und Integrationsbuchs ermöglicht innogy SE den arabisch und türkisch sprechenden Mitbürgern, diesen hilfreichen Wegbegleiter nutzen zu können. Dadurch wird ein bedeutsamer zusätzlicher Beitrag geleistet, die deutschen Sprache zu erlernen oder vorhandene Sprachkenntnisse zu erweitern. Anne Metz, Projektleiterin chance2start der innogy SE: „Vielfalt und problemlose Verständigung auf Augenhöhe spiegeln unsere Unternehmenskultur wider. Mit dem multikulturellen Kundenservice bauen wir bewusst Barrieren ab und tragen zur Integration bei.“

Das Sprach- und Integrationsbuch erleichtert den Aufenthalt in Deutschland. Das Buch enthält neben Informationen über das gesellschaftliche Leben in Deutschland zahlreiche Tipps für einen angenehmen Aufenthalt und für weitere interessante Begegnungen im Alltag. Es soll den Benutzern dabei helfen, sich gut zurechtzufinden: Beim Einkaufsbummel, bei Behördengängen und Arztbesuchen oder in anderen wichtigen Situationen. Auf den fast 400 Seiten werden Mustersätze für die wichtigsten Lebenssituationen vorgestellt. Parallel dazu sind einige Beispielwörter aufgelistet, die man mit den Mustersätzen kombinieren kann.

Die zweisprachigen Fachvokabulare jeweils im Anschluss an jedes Hauptkapitel, fassen alle in den Hauptkapiteln verwendeten Wörter in einem alphabetisch geordneten Wortschatz zusammen. Das Buch will nicht nur Sprachbarrieren abbauen, sondern auch das gegenseitige Verständnis beider Kulturen füreinander verbessern.