Saffig,
29
November
2019
|
18:21
Europe/Amsterdam

innogy unterstützt musikalische Bildung

Freuen sich über das gelungene Adventskonzert im Verwaltungsgebäude Rauschermühle in Saffig: Dr. Monika Burzik, Leiterin der Kreismusikschule Mayen-Koblenz (2. Reihe, 2. v. r.), Rudolf Zenz, Vorsitzender des Fördervereins der Kreismusikschule (2. Reihe, 2. v. l.), Judith Lehnigk-Emden, Kreisbeigeordnete des Landkreises Mayen-Koblenz (2. Reihe, r.), Dirk Rohm, Ortsbürgermeister aus Saffig (3. v. l.), und Michael Dötsch, Leiter Kommunales Partnermanagement Rauschermühle bei innogy(4. v. r.), sowie alle Mitwirkenden der Kreismusikschule.

  • Weihnachtskonzert im Verwaltungsgebäude Rauschermühle in Saffig
  • 1.000 Euro für die Kreismusikschule Mayen-Koblenz

Die Kreismusikschule Mayen-Koblenz stimmte am ersten Adventswochenende mit einem festlichen Konzert im Verwaltungsgebäude Rauschermühle in Saffig auf die Weihnachtszeit ein. Rund 70 Kinderund Jugendliche der Kreismusikschule stellten in unterschiedlichen Ensembles und Solistenvorträgenihr Können unter Beweis. Schon seit mehreren Jahren ist innogy Partner der Kreismusikschule Mayen-Koblenz und unterstützt auch in diesem Jahr die musikalische Arbeit der Jugendlichen im Landkreis mit einer Fördersumme in Höhe von 1.000 Euro.Michael Dötsch, Leiter des Kommunalen Partnermanagements Rauschermühle, freut sich über den unterhaltsamen Abend: „Die Aufführung der Musikschule ist jedes Jahr ein besonderes Ereignis hierbei uns im Verwaltungsgebäude. Es ist faszinierend zu sehen, was die jungen Menschen musikalisch darbieten. Mit der Unterstützung der Kreismusikschule möchten wir einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Entwicklung in unserer Region leisten.“

Im Laufe des Abends musizierten das Streicherensemble „Allegranza“ und das Musikschulorchester, das Blechbläserensemble „Brass-Tones”, das Ensemble „La Familia“, das Blockflötenensemble „Flautunacum“, ein Saxophon-Quartett, das Inklusionsorchester „All Inclusive“, ein Querflötenduo sowie Solistinnen und Solisten am Klavier. Das Publikum freute sich über bekannte Melodien der Weihnachtspotpourris und berühmten Werke von Vivaldi, Beethoven und Bach. Außerdem wurden traditionelle irische, schottische und jiddische Lieder gespielt. Ein besonderer Höhepunkt war der musikalische Auszug aus dem bekannten Werk „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart.

Rudi Zenz, Vorsitzender des Fördervereins der Kreismusikschule Mayen-Koblenz, dankte innogy für die finanzielle und organisatorische Unterstützung: „ Wir freuen uns, dass wir hier in der Rauschermühle das Publikum mit klassischen Melodien begeistern und auf die schöne Adventszeit einstimmen dürfen. Dies ist eine ganz besondere Wertschätzung unserer musikalischen Arbeit und der jungen Talente.“Auch die Kreisbeigeordnete Judith Lehnigk-Emden, die stellvertretend für den Landrat Dr. Alexander Saftig am Konzert teilnahm, war begeistert von der Darbietung und betonte: „Musikalische Bildung ist für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen von enormer Bedeutung. Sie ist wichtig, weil die Beschäftigung mit der Musik sowohl die intellektuellen als auch die sozialen Fähigkeiten der jungen Menschen fördert. Wir danken allen, die diese kulturelle Arbeit im Landkreis unterstützen und vorantreiben.“