Mülheim an der Ruhr,
10
September
2019
|
14:03
Europe/Amsterdam

innogy überrascht i-Dötzchen mit Spiel- und Sportpaketen

Jannis Hallen, Klassenlehrer, Petra Kox, Kommunalbetreuerin von innogy, Vincent Brincks, Auszubildender von innogy, und Hein-Werner Czeczatka-Simon, Bezirksbürgermeister (v. l.), übergaben die Bewegungspakete an die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule am Steigerweg.

  • Energieunternehmen sorgt für Bewegungsfreude an Gemeinschaftsgrundschule am Steigerweg

Die Schulanfänger der städtischen Gemeinschaftsgrundschule am Steigerweg dürfen sich über eine Überraschung von innogy freuen. Bezirksbürgermeister Heinz-Werner Czeczatka-Simon und innogy-Kommunalbetreuerin Petra Kox besuchten die Grundschule und kamen nicht mit leeren Händen: Sie hatten drei Bewegungspakete im Gepäck. Die Pakete waren prall gefüllt mit vielen spannenden Sport- und Spielgeräten, die den Schülern ab sofort zum Spielen auf dem Schulhof zur Verfügung stehen.

Bezirksbürgermeister Heinz-Werner Czeczatka-Simon erklärte: „Studien zeigen, dass gesunde Ernährung und Bewegung an der frischen Luft das A und O sind, um die Konzentration der Kinder zu fördern. Daher freue ich mich sehr über die Unterstützung durch innogy, die diese tolle Überraschung gemacht hat.“

„Unsere Bewegungspakete enthalten verschiedene Highlights wie Softfußbälle, Springseile, Bocciapspiele, Frisbees und vieles mehr. Ich denke, da wird für jeden etwas Passendes dabei sein, um sich in der Pause so richtig auszutoben. Die Stückzahl reicht aus, um die gesamte Schulklasse während der Pause zum aktiven Spielen anzuregen“, sagte Petra Kox.

Bereits seit vielen Jahren verteilt innogy Frühstücksboxen und seit 2015 auch Bewegungspakete an die Erstklässler im Netzgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. In diesem Jahr sind es über 16.800 Dosen und rund 850 Bewegungspakte. Das Engagement ist Teil der konzernweiten Bildungsinitiative 3malE.