Guldental,
25
August
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

innogy überrascht Erstklässler

Friedrich Reinhardt, Kommunalbetreuer bei innogy, Michael Cyfka, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Langenlonsheim sowie die Klasse 1b der Grundschule Guldental zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Karin Egold und Schulleiterin Friederike Rabe bei der Übergabe der Bewegungspakete.

  • Energieunternehmen verteilt beliebte Bewegungspakete für Schulpausen
  • Richtige Ernährung, Bewegung und frische Luft fördern die Konzentration von Kindern

Der erste Schultag ist eine besonders aufregende Sache. Die Erlebnisse sind so intensiv und eindrucksvoll, dass sich selbst viele Erwachsene noch an ihren eigenen großen Tag erinnern. Aufgeregt steht jedes Kind da, inmitten der Klassenkameraden und umklammert stolz die Schultüte. Es ist eine neue Welt, in die die Kinder an diesem Tag eintauchen. Lernen, Zuhören, Konzentrieren - die Ansprüche sind hoch. Deshalb gibt innogy den Kindern aus der Verbandsgemeinde Langenlonsheim auch in diesem Jahr wieder etwas mit auf den Weg.

Neugierige Blicke bei den Schülern der Grundschule Guldental: Eine große, grüne Box bringen innogy-Kommunalbetreuer Friedrich Reinhardt und Bürgermeister Michael Cyfka ihnen mit in den Klassenraum. Darin sind nützliche und spaßige Geschenke für die Erstklässler, die vor allem die Bewegung in den Pausen fördern soll. „Grundschüler sind es oft noch nicht so gewohnt, lange still zu sitzen, im Unterricht jedoch müssen sie das. Oft führt der Mangel an Bewegung dazu, dass sie sich nicht mehr richtig konzentrieren können. Deswegen helfen wir den kleinen Energiebündeln mit dem Bewegungspaket gerne“, erläutert Reinhardt von innogy.

Mit der Aktion möchte der Energieversorger den Bewegungsausgleich und die Schulung motorischer Fähigkeiten der Kinder fördern. Das Bewegungspaket beinhaltet verschiedene Module wie Softfußball, Sprungseil, Wickingerspiel und vieles mehr – genügend Spielmaterial, um die gesamte Klasse während der Pausen zum aktiven Spielen anzuregen. „In Zeiten, in denen Kinder immer häufiger und länger vorm Computer oder an der Spielkonsole sitzen ist es umso wichtiger, dass sie sich in der Schule ausreichend an der frischen Luft bewegen. Denn Bewegung, da sind sich alle Fachleute einig, ist ein wichtiger Bestandteil für die frühkindliche Entwicklung. Aus diesem Grund unterstützen wir die Aktion vor Ort und möchten uns herzlich bei innogy für die Zusammenarbeit bedanken“, so Cyfka bei der Übergabe.

Bereits seit vielen Jahren verteilt innogy Frühstücksboxen und nun auch im dritten Jahr Bewegungspakete an die kleinen ABC-Schützen im Versorgungsgebiet. In diesem Jahr sind es 21.500 Dosen und über 1.100 Bewegungspakte. Die Initiative ist Teil der konzernweiten Bildungsinitiative 3malE.