Essen,
15
Februar
2018
|
10:54
Europe/Amsterdam

innogy übernimmt weiteren Gas-Versorger in Kroatien

  • Montcogim-Plinara hat 11.000 Kunden in der Region Zagreb

  • innogy wird zum drittgrößten Gas-Versorger des Landes

Die innogy SE hat einen weiteren Gas-Versorger in Kroatien erworben und baut damit das Geschäft in der Region der innogy SEE (Slowakei, Slowenien, Kroatien) aus. Nach dem Kauf eines Mehrheitspakets am Gas-Versorger der Stadt Koprivnica Anfang 2017 übernimmt innogy die Netz- und Vertriebsgesellschaft Montcogim-Plinara mit Sitz in Sveta Nedelja. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Montcogim-Plinara erzielte 2016 einen Umsatz von rund 11,4 Mio. Euro und hat 25 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in sechs Städten in der Region Zagreb tätig, besitzt ein 370 km langes Gasnetz und versorgt 11.000 Kunden. Das Gasnetz des Unternehmens gilt als modernstes in Kroatien. „Mit der Übernahme von Montcogim-Plinara verfolgen wir das Ziel, unsere Position in Kroatien auszubauen und insbesondere die Konsolidierung des kroatischen Gasmarktes voranzutreiben. In den nächsten beidem Jahre wollen wir unseren Anteil am kroatischen Gasmarkt auf zehn Prozent steigern", sagt Hildegard Müller, Vorstand für Netz & Infrastruktur bei der innogy SE. Karl Kraus, Vorstandsvorsitzender der innogy SEE, betont: „Nachdem wir vor einem Jahr 75 Prozent des Gasversorgers in Koprivnica erworben haben, ist die Übernahme von Montcogim-Plinara nun die zweite Privatisierung auf dem Gasmarkt in Kroatien. Das Unternehmen hat ein hohes Wachstumspotential.“

Nach der Übernahme von Montcogim-Plinara hat innogy rund 35.000 Kunden im kroatischen Gasmarkt und ist inzwischen der drittgrößte Versorger. Auf dem kroatischen Strommarkt ist innogy seit 2013 aktiv und mit derzeit rund 120.000 Kunden der zweitgrößte Anbieter des Landes.