Essen,
22
Februar
2019
|
12:04
Europe/Amsterdam

innogy veräußert tschechisches Gasnetzgeschäft an RWE

  • Konzerninterne Übertragung des innogy-Anteils an innogy Grid Holdingin Höhe von 50,04 Prozent an RWE vollzogen

Die innogy SE und die RWE AG haben heute eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der innogy ihren Anteil von 50,04 Prozent an der innogy Grid Holding, a.s., mit Sitz in Prag, und damit ihr tschechisches Gasnetzgeschäft an RWE veräußert. Weiterer Gesellschafter ist Macquarie mit einem Anteil von 49,96 Prozent.

Über die Höhe des Kaufpreises haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Aus Sicht von innogy wurde ein attraktiver Preis erzielt. Dies wird durch ein Gutachten bestätigt, das eine renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft auf der Grundlage allgemein anerkannter Bewertungsgrundsätze erstellt hat. Die Transaktion konnte bereits vollzogen werden, da eine Kartellfreigabe aufgrund des bestehenden Konzernverhältnisses zwischen den Vertragsparteien nicht erforderlich war.