Dortmund,
30
Juli
2019
|
10:15
Europe/Amsterdam

innogy-Tochter eprimo begrüßt millionsten Ökostromkunden

  • „Magische“ Millionen-Marke erreicht

  • Trend zu Ökostrom und Ökogas unvermindert stark

Die innogy-Tochter eprimo verzeichnet seit Längerem eine stark wachsende Nachfrage nach Öko-Produkten. In diesen Tagen begrüßt eprimo die 1-millionste Ökostromkundin, die sich unlängst für das Angebot eprimoStrom PrimaKlima entschieden hat.

Martin Herrmann, Vertriebsvorstand innogy SE: „Mit nachhaltigen und innovativen Angeboten unterstützt eprimo ihre Kunden bestmöglich, die Energiewende in ihrem Sinne aktiv mitzugestalten. Energie aus erneuerbaren Quellen anzubieten wird hier zum erfolgreichen Geschäftsmodell. Dass unsere Tochtergesellschaft eprimo nun die Millionenmarke ‚geknackt‘ hat, macht auch innogy sehr stolz.“

Der grüne Strom von eprimo stammt zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen. Dies wird unter anderem regelmäßig vom TÜV NORD kontrolliert. Der TÜV NORD bestätigt, dass der erzeugte Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt, auf eindeutige und benannte Quellen zurückzuführen ist und zum Ausbau der erneuerbaren Energien beiträgt. Gleichzeitig achtet eprimo darauf, dass die Stromrechnung bezahlbar bleibt.