Langenlonsheim,
17
Januar
2020
|
15:24
Europe/Amsterdam

innogy TelNet beginnt mit Glasfaserausbau

  • Erfolgreiche Vorvermarktung in Langenlonsheim, Laubenheim und Guldental führt zur Errichtung eines neuen Breitbandnetzes
  • Ausbau der geförderten Adressen in Windesheim erfolgt im Rahmen des dortigen Förderprojekts

Die innogy TelNet GmbH errichtet in den Ortsteilen Langenlonsheim, Laubenheim und Guldental ein neues Breitbandnetz direkt bis in die Häuser (FTTH). Die Vorvermarktung in diesen Ortsteilen war erfolgreich, so dass mit den Baumaßnahmen begonnen werden soll. Zusätzlich wird die innogy TelNet GmbH die geförderten Anschlüsse innerhalb der Ortsgemeinde Windesheim ausbauen, um die im Rahmen des dortigen Förderprojektes gewonnen Kunden anzubinden.

Bei den anstehenden Baumaßnahmen greift die innogy TelNet GmbH auf bestehende Trassen und installierte Technik zurück, so dass die ersten Kunden zeitnah mit schnellem Internet versorgt werden können. Im Zuge des bereits getätigten FTTC-Ausbaus (VDSL) durch die innogy TelNet GmbH wurden zahlreiche Kilometer Leerrohre verlegt. Die vorhandenen Technikstandorte müssen darüber hinaus nur noch für die FTTH-Technologie ausgerichtet werden. Im Zuge des FTTH-Ausbaus durch die innogy TelNet GmbH erhalten die Haushalte hochleistungsfähige Glasfaseranschlüsse bis in das Haus, mit denen Bandbreiten von bis zu 10 Gbit/s möglich sind.

„Wir als innogy sind eng mit der Kommune und lokalen Unternehmen verbunden. Das ist eine unserer großen Stärken. Mit dem Glasfaserausbau ist der erste große Schritt in der Verbandsgemeinde getan, damit die Bürgerinnen und Bürger mit Highspeed in das digitale Zeitalter eintreten können“, erklärt innogy-Kommunalbetreuer Friedrich Reinhardt.