Kollig,
01
August
2018
|
13:37
Europe/Amsterdam

innogy stellt Ortsgemeinde Kollig Ladestation für E-Bikes zur Verfügung

Nahmen gemeinsam die neue Ladestation für Elektrofahrräder am Gasthaus Gilles in Kollig in Betrieb (v. l.): Ortsbürgermeister Robert Ollig, die Beigeordneten Manfred Sax und Otmar Blum, Kommunalbetreuerin Beatrix Ziegler von innogy und Gastwirt Christian Gilles.

  • Infrastruktur am Gasthaus Gilles

  • Radler laden Akkus bei gutem Essen schnell wieder auf

Elektroradler können die Akkus ihrer E-Bikes ab sofort in Kollig in der Schulstraße an der neuen Ladestation des Energieunternehmens innogy bei gutem Essen schnell wieder aufladen. Die Tankstelle für Elektrofahrräder befindet sich am Gasthaus Gilles in der Schulstraße. Gemeinsam nahmen Ortsbürgermeister Robert Ollig und die Beigeordneten der Ortsgemeinde, Hotelier und Gastwirt Christian Gilles und Kommunalbetreuerin Beatrix Ziegler von innogy die Ladesäule offiziell in Betrieb. Das Energieunternehmen unterstützte die Ladestation durch ein Sponsoring.

Von der Idee, die E-Bike-Ladestation am Gasthaus Gilles zu installieren, war dessen Inhaber begeistert. „Im Ortszentrum gelegen, nicht weit vom Traumwanderpfad Pyrmonter Felsensteig entfernt, können sich unsere Gäste auf der Terrasse eine kulinarische Auszeit gönnen, während das E-Bike geladen wird“, erklärte Inhaber Christian Gilles beim Pressetermin.

Gemeinsam mit der Ortsgemeinde integriert innogy Elektrofahrräder als Alternative zum PKW in den öffentlichen Alltag und den Radtourismus. „Wir wollen durch den Aufbau eines flächendeckenden Ladenetzes für E-Bikes für diese umwelt- und klimafreundliche Art der Fortbewegung werben“, so Beate Ziegler, Kommunalbetreuerin bei innogy in Saffig. „Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen bei schönem Wetter unsere attraktive Ferien- und Urlaubsregion sowie die Rad- und Wanderwege.“