Essen,
06
Dezember
2016
|
06:40
Europe/Amsterdam

innogy SE wird in den MDAX aufgenommen

  • innogy wird ab dem 19. Dezember 2016 im zweitwichtigsten deutschen Aktienindex vertreten sein

  • Aufnahme bestätigt die Finanzstärke von innogy

 

Die innogy SE begrüßt ihre Aufnahme in den Auswahlindex MDAX der Deutschen Börse mit Wirkung zum 19. Dezember 2016. Das gab die Deutsche Börse nach der Überprüfung des Index am gestrigen Abend bekannt. Damit werden die Aktien von innogy, die erst Anfang Oktober ihr erfolgreiches Börsendebüt feierten, noch vor Jahresende im zweitwichtigsten deutschen Aktienindex vertreten sein.

 

Bernhard Günther, Finanzvorstand der innogy SE, sieht die Aufnahme in den MDAX als Bestätigung der Finanzkraft von innogy:

 

Bernhard Günther, Finanzvorstand der innogy SE
„Ich freue mich, dass innogy nur gut zwei Monate nach dem erfolgreichen Börsendebüt in den MDAX aufgenommen wird. Das unterstreicht, dass die innogy-Aktie ein finanzstarker Titel ist.“
Bernhard Günther, Finanzvorstand der innogy SE

Der MDAX umfasst die 50 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland unterhalb des DAX. Die Deutsche Börse entscheidet über die Zusammensetzung des Aktienindex anhand fester Auswahlkriterien. Neben einer Listung im Prime Standard und einem Streubesitz von mindestens zehn Prozent sind auch die Marktkapitalisierung der im Streubesitz befindlichen Aktien und der Börsenumsatz entscheidend.

 

Die Aktien von innogy werden seit dem 7. Oktober 2016 im regulierten Markt („Prime Standard“) der Frankfurter Wertpapierbörse unter der internationalen Wertpapierkennnummer (ISIN) DE000A2AADD2, der Wertpapierkennnummer (WKN) A2AADD und dem Tickersymbol IGY gehandelt. Der Anteil der im Streubesitz befindlichen innogy-Aktien beträgt 23,2 Prozent.