Dortmund,
11
Juni
2018
|
12:13
Europe/Amsterdam

Intersolar: Zu Hause tanken mit der innogy Ladebox

  • Private Ladestation für Elektroautos ab 599 Euro

  • Komplett mit Installation ab 1739,95 Euro

  • Zuschuss für Ladeboxen in NRW

Kompakt, schnell und sicher – das ist die komfortable innogy eBox zum Preis von 599 Euro. Für das Elektroauto ist eine leistungsfähige Ladebox einfach ein Muss. Denn: Mit der innogy eBox mit einer Ladeleistung von 11 kW können Elektroautos fünfmal schneller laden als an einer Haushaltssteckdose.

Die Installation ist ganz leicht: Die Ladebox wird an die bestehende Elektroverteilung angeschlossen und am privaten Stellplatz angebracht. So kommt immer dann Strom in den Tank, wenn das Auto parkt. Das Komplettpaket aus Ladebox plus Installationsservice durch qualifizierte Fachbetriebe gibt es ab 1739,95 Euro. In einem Onlinekonfigurator kann sich jeder bequem einen Überblick verschaffen.

Auch für Unternehmen, die ihre Dienstwagenflotte elektromobil machen möchten, hat innogy eine passende Lösung im Portfolio: Die smarte Ladebox inklusive Installationsservice. Flottenbetreiber bieten damit ihren Mitarbeitern eine komfortable Ladelösung für den Firmenwagen am privaten Stellplatz. Auf Wunsch erfasst innogy auch die Strommengen für das Laden des Dienstwagens zu Hause. Das ist die Voraussetzung, damit der Arbeitgeber den Verbrauch und die tatsächlich entstandenen Kosten berechnen und erstatten kann. Die Basis dafür ist der individuelle Strompreis des Mitarbeiters.

Für alle, die in Nordrhein-Westfalen leben, gibt es für den Aufbau von privaten und öffentlichen Ladepunkten Geld vom Land dazu. Das Land NRW erstattet beispielsweise 50 Prozent der Anschaffungskosten für eine private Elektroladebox, aber erst ab einer Bagatellgrenze von 350 Euro bis zu einer Förderung von maximal 1.000 Euro pro Ladepunkt. Wer die Anschaffung eines Elektroautos plant, kann jetzt schon die Ladebox installieren lassen und von der Förderung profitieren. innogy empfiehlt Kunden das Komplettpaket aus Installation und eBox: Hierfür gibt es rund 870 Euro an Zuschuss. Der Förderantrag kann noch bis zum 20. November 2018 bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden.

Rund 110.000 Elektroautos und Plug-in Hybride fahren derzeit auf deutschen Straßen. Laut Experten der Nationalen Plattform Elektromobilität finden 80 bis 90 Prozent der Ladevorgänge zu Hause oder im Betrieb statt. innogy hat bereits rund 10.000 sichere Ladeboxen bei Kunden installiert. Und für unterwegs gibt es das deutschlandweite Autostromangebot von innogy und Partnern.

Weitere Infos zum innogy Angebot: www.innogy.com/emobility/ebox

Weitere Infos zur Förderung: https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/p/progres_nrw_markteinfuehrung_ladeinfrastruktur/index.php