Mutterschied,
27
November
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

innogy informierte Bürger zum schnellen Internet in Mutterschied

  • Bandbreiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde verfügbar
  • Glasfaserausbau schreitet voran

Auf Los geht´s los - der Ausbau des schnellen Internets in der Ortsgemeinde Mutterschied ist in vollem Gange. Bis Ende des Jahres soll für einen großen Teil der Einwohner schnelles Internet mit Übertragungsraten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen. Bei einer Bürgerinfoveranstaltung informierten Joachim Busch, Leiter der Region Rhein-Nahe-Hunsrück bei innogy und innogy-Vertriebspartner, Stefan Klußmeier, über den Breitbandausbau in der Gemeinde und attraktive Telefon- und Internet-Produkte.

Nach einer kurzen Begrüßung im Bürgerhaus wurden die Anwohner durch Busch und Vertriebspartner Klußmeier bei der Veranstaltung über den aktuellen Stand des Glasfaserausbaus in der Gemeinde informiert. „Für die Region ist die Breitbandversorgung ein wichtiger und zukunftsorientierter Schritt, der die Attraktivität der Ortsgemeinde nachhaltig als Wohn- und Gewerbestandort stärken wird“, führte Busch aus. „Beim Ausbau der Breitband-Infrastruktur beschränken wir uns nicht nur auf die Interessen der größeren Städte und Gemeinden, sondern blicken auf eine Flächenversorgung und tragen damit unserer Verantwortung als verlässlicher Partner der Kommunen bei diesem wichtigen Thema Rechnung“, so Busch weiter. Klußmeier informierte die Anwesenden über drei verschiedene innogy Highspeed-Produkte. Nach der Veranstaltung hatten Interessierte die Möglichkeit, weitere Fragen zum Thema zu stellen.

Als Anbieter für schnelle Internetdienste und Telefonie wird innogy auf dem neuen Netz mit ihrem Produkt „Internet & Phone“ auftreten. Hier haben die Bürger die Wahl zwischen Tarifangeboten mit hohen Geschwindigkeiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde. innogy-Strom- und Gaskunden profitieren von einem Preisnachlass.

Ein Wechsel auf das schnelle Netz ist den Bürgern allerdings erst nach Ablauf des jeweiligen Vertrages beim alten Anbieter möglich. innogy rät daher allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, ihren bestehenden Internetvertrag nicht selbst zu kündigen, da sonst die Mitnahme der Rufnummer zum neuen Anbieter nicht möglich ist. Gerne übernimmt innogy die Abwicklung des Wechselprozesses auf Wunsch.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.innogy-highspeed.com. Telefonisch gibt es unter der Rufnummer des innogy-Vertriebspartners 06751 8552980 Auskunft über die Angebote.