Hermeskeil,
15
Januar
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

innogy informiert über schnelles Internet in Hermeskeil

  • Infoveranstaltung am 1. Februar 2018 im MGH Johanneshaus

innogy arbeitet derzeit mit Hochdruck am Aufbau der Breitband-Infrastruktur für schnelles Internet in der Stadt Hermeskeil. Das schnelle Netz soll bereits in wenigen Wochen in Betrieb genommen werden. Anwohner und Gewerbetreibende können dann endlich im neuen Highspeed-Internet surfen. Daher informiert innogy Highspeed alle interessierten Bürgerinnen und Bürger nun bereits über die Produkte und beantwortet alle Fragen zur Technik.

Die Informationsveranstaltung findet am 1. Februar 2018 um 19 Uhr im Johannessaal des Mehrgenerationenhauses Johanneshaus in Hermeskeil in der Martinusstraße 5a statt. Anwohner, Selbstständige und Gewerbetreibende sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.innogy-highspeed.de. Telefonisch gibt es unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 Auskunft über die Angebote.

Insgesamt wird innogy in der Stadt Hermeskeil rund fünfzehn Kilometer neue Glasfaserkabel verlegen und damit die Voraussetzung für das leistungsstarke Internet schaffen. Das Unternehmen investiert rund 1,2 Millionen Euro in den Ausbau der Zukunftstechnik. Im Stadtgebiet erfolgt der Einzug der Glasfaser an insgesamt neun neu aufgestellten Multifunktionsgehäusen. Diese werden das neue Glasfasernetz mit den bestehenden Anschlussleitungen der Teilnehmer verbinden, die bis in die Häuser führen. Hierüber werden Bandbreiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde im Ausbaugebiet verfügbar sein.

Im Industriegebiet Grafenwald sowie im Hermeskeiler Ortsteil Lascheider Hof können sich Gewerbekunden und Anwohner zudem über noch schnellere Geschwindigkeiten freuen. Dort erstellt innogy Glasfaserhausanschlüsse, über die den Anwohnern Bandbreiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde zur Verfügung gestellt werden können. Im Industriegebiet Grafenwald bietet innogy zudem individuell zugeschnittene Produkte für Gewerbetreibende, bis hin zu Gigabit-Verbindungen, an. Die Tiefbauarbeiten werden von einer Fachfirma aus Wittlich durchgeführt. Bereits im März 2017 war der Stadtteil Abtei an das schnelle Netz von innogy angeschlossen worden.