Brakel,
27
September
2016
|
00:00
Europe/Amsterdam

innogy fördert Energiesparmaßnahme in der Stadthalle Brakel

  • Energiewirtschaftliche Zusammenarbeit

  • Einbau von Hocheffizienzpumpen

In Brakel ist die Heizungsanlage der Stadthalle dank Unterstützung durch innogy jetzt mit moderner energiesparender Technik ausgestattet. Insgesamt hat die Modernisierung rund 9300. Euro gekostet, innogy hat davon rund 8400 Euro übernommen.

Die neuen Heizungspumpen sorgen zukünftig in der Stadthalle für eine Stromeinsparung von bis zu 70 % gegenüber den alten Pumpen

„Durch diese Maßnahme haben wir jetzt die Heizung der Stadthalle energetisch auf den neusten Stand gebracht. Ich freue mich, dass wir damit CO2-Ausstoß und Kosten für Brakel deutlich reduzieren können“, sagte Bürgermeister Hermann Temme.

Saskia Kemner, Leiterin der Region Nord in der Kommunalbetreuung der innogy sagte: „Die Stadt Brakel arbeitet seit vielen Jahren auf dem Gebiet der rationellen Energieanwendung mit uns partnerschaftlich zusammen. Als regionaler Energieversorger setzen wir gemeinsam mit den Kommunen Maßnahmen zur Energieeffizienz um. Wir sehen in dieser Zusammenarbeit auch einen Beitrag für mehr Standortqualität und Wertschöpfung der Region. Ich freue mich, dass wir helfen konnten, die Beheizung der Stadthalle energieeffizienter zu gestalten.“