Stromberg,
09
März
2018
|
12:23
Europe/Amsterdam

innogy bringt schnelles Internet nach Stromberg

  • Highspeed-Internet mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde

  • Infoveranstaltung am 21. März in der Mehrzweckhalle Deutscher Michel in Stromberg

Der Bedarf am schnellen Internet ist riesengroß. Während er in größeren Städten problemlos befriedigt werden kann, haben ländliche Regionen in vielen Fällen das Nachsehen. Für die Stadt Stromberg schafft innogy Abhilfe. Der digitale Kontakt mit Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern, Internetrecherchen, Online-Shopping und Online-Banking, das alles soll nicht weiter eine alltägliche Geduldsprobe für die Bewohner von breitbandunterversorgten Regionen bleiben. innogy hat in den vergangenen Monaten die Voraussetzungen geschaffen, dass ein großer Teil der Einwohner der Stadt Stromberg künftig das neue Glasfasernetz mit Übertragungsraten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde nutzen können.

Stadtbürgermeisterin Klarin Hering, Friedrich Reinhardt, innogy-Kommunalbetreuer, und Stefan Klußmeier, Vertriebspartner von innogy Highspeed, laden alle Bürger der aufgeführten Straßen herzlich zur Bürgerinformationsveranstaltung am Mittwoch, 21. März um 19.00 Uhr in die Mehrzweckhalle Deutscher Michel, Königsberger Straße 4a, in Stromberg ein.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.innogy-highspeed.com und über den Verfügbarkeitscheck. Auch telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 gibt es Auskunft über die Angebote.

Ganz oder teilweise ausgebaut werden die Straßen: Alte Steige, Am Hahn, Am Lindchen, August-Gerlach-Straße, Binger Höhe, Breslauer Straße, Burg Goldenfels, Burgblick, Danziger Straße, Finkenwiesen, Forsthaus, Franz-Kilian-Straße, Friedrichsheck, Königsberger Straße, Martin-Luther-Straße, Michael-Prätorius-Straße, Michel-Obentraut-Straße, Neupfälzer Weg, Panoramablick, Pfarrberg, Rathausstraße, Rother Weg, Ruheweg, Schneckenmüllerweg, Schulstraße, Simmerner Straße, Soonwaldblick, St.-Jakobus-Straße, Staatsstraße, Stettiner Straße, Von-Gauvain-Straße, Waldstraße, Warmsrother Grund und Wilhelm-Schwickert-Straße.