Castrop-Rauxel,
28
Februar
2018
|
16:26
Europe/Amsterdam

innogy bietet Online-Service für defekte Straßenlaternen

  • Wunsch vieler Kommunen

  • Unternehmen betreut 8.300 Laternen in Castrop-Rauxel

Defekte oder flackernde Straßenlaternen beeinträchtigen die öffentliche Sicherheit und sorgen für Unmut bei Anwohnern. Für schnelle Abhilfe sorgt der Online-Service der innogy: Im Internet die Adresse www.innogy.com/laterneaus eingeben, den angezeigten Zugangscode eintippen und die erforderlichen Daten zur Störung eingeben – ein Reparaturteam macht sich dann so schnell wie möglich auf den Weg, um die Störung zu beseitigen. Das funktioniert nicht nur in eine Richtung: Auf Wunsch erfolgt eine Benachrichtigung per E-Mail an den Bürger, sobald der Schaden behoben ist.

Mit dieser Dienstleistung erfüllt innogy den Wunsch vieler Kommunen, für die das Unternehmen die Straßenbeleuchtung betreut, so auch in Castrop-Rauxel. „Wir möchten erreichen, dass die Störungsmeldungen aufmerksamer Bürger sofort bei uns landen, statt zuerst bei den Kommunen. Das entlastet die Verwaltungen und verkürzt die Schadensbehebung“, erläutert Maria Allnoch, Regionalleiterin bei innogy. Das System unterscheidet die eingehenden Meldungen nach Dringlichkeit und weist auch darauf hin, falls die innogy nicht für die Straßenbeleuchtung zuständig ist. Für größere Ausfälle, wenn etwa ein ganzer Straßenzug dunkel ist oder für Störungen an besonders kritischen Stellen, wie Fußgängerüberwegen oder Kreuzungen, steht zusätzlich eine Telefon-Hotline unter der Nummer 01 80 2/11 22 44 rund um die Uhr zur Verfügung. Hier können auch Bürger ohne Internetverbindung jederzeit Störungen melden.

innogy betreut in Castrop-Rauxel rund 8.300 Straßenlaternen. Das beinhaltet Wartung und Instandhaltung aller Leuchten, aber auch das Planen neuer Leuchten sowie, falls gewünscht, das Umstellen der herkömmlichen Leuchtmittel auf LED. Alle drei Jahre reinigen und untersuchen Mitarbeiter des Unternehmens jede Laterne.