Büchel,
21
August
2018
|
17:07
Europe/Amsterdam

innogy beschenkt Schulanfänger in Büchel

Über das von innogy mitgebrachte Sportpaket freuten sich die I-Dötzchen der Grundschule Büchel gemeinsam mit Klassenlehrerin Sabine Graß (hintere Reihe 2. v. l.)und Schulleiterin Claudia Rausch (hintere Reihe 2. v. r.), Thomas Hau von innogy und Bürgermeister Alfred Steimers von der Verbandsgemeinde Ulmen.

  • Erstklässler erhalten Bewegungspaket von innogy

  • Sportliche Aktivität in den Pausen fördert Konzentrationsfähigkeit von Kindern

Der erste Schultag: Alles ist aufregend, interessant und neu. Prallgefüllte, meist selbstgebastelte Schultüten. Es ist eine neue Welt, in die die Kinder an diesem Tag eintauchen. Lernen, Zuhören, Konzentrieren - die Ansprüche sind hoch. Deshalb gibt innogy den Erstklässlern aus Büchel in diesem Jahr auch wieder etwas mit auf den Weg. Bürgermeister Alfred Steimers von der Verbandsgemeinde Ulmen, Schulleiterin Claudia Rausch und Klassenlehrerin Sabine Graß waren mit vor Ort, als die Schulanfänger von Kommunalbetreuer Thomas Hau von innogy, ein Bewegungspaket erhielten.

Das Bewegungspaket hat es in sich: Es beinhaltet viele spannende Sport- und Spielmodule wie Softfußball, Sprungseil, Wurfspiel und vieles mehr in unterschiedlich hoher Stückzahl – genügend Spielmaterial, um eine gesamte Schulklasse während der Pausen zum aktiven Spielen anzuregen.

„Mit unserem Bewegungspaket können sich die Erstklässler richtig austoben. Studien zeigen, dass der richtige Mix aus Bewegung und frischer Luft das A und O sind, um die Konzentration von Kindern zu fördern“, erklärt Kommunalbetreuer Thomas Hau von innogy.

Grundschüler sind es oft noch nicht gewohnt lange still zu sitzen, im Unterricht jedoch müssen sie das. Oft führt der Mangel an Bewegung dazu, dass sie sich nicht mehr richtig konzentrieren können. Mit dem 3malE-Bewegungspaket unterstützt das Energieunternehmen die Energiebündel beim aktiven Spielen. Bereits im vierten Jahr verteilt innogy Bewegungspakete an die jungen ABC-Schützen. In diesem Jahr sind es 850 Stück im gesamten Netzgebiet. Die Initiative ist Teil der konzernweiten Bildungsinitiative 3malE.