Warendorf,
26
Februar
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Mit Highspeed von innogy auf die Überholspur der Datenautobahn wechseln

Die Breitbandversteher: Markus Droste und Timo Schade aus dem Privatkundenvertrieb beantworteten mit Westnetz-Kollege Andreas Siemens (v.l.n.r.) jede Menge Fragen zum schnellen Internet. Rund 100 Teilnehmer kamen zur Infoveranstaltung von innogy in Warendorf.

  • Unternehmen informierte Anwohner und Gewerbetreibende in Warendorf zu neuen Internet- und Telefonangeboten

  • Ausbau des schnellen Internets mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde

     

innogy arbeitet mit Hochdruck am Ausbau des hochmodernen Glasfaser-Breitbandnetzes in Warendorf. Dadurch wechseln Anwohner und Gewerbetreibende auf die Überholspur der Internet-Datenautobahn. Die Breitbandprodukte des Anbieters innogy TelNet mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 120 Megabit pro Sekunde sind spätestens Mitte 2018 in großen Teilen der Stadt verfügbar.

Bei einer Informationsveranstaltung konnten Markus Droste und Timo Schade aus dem innogy Privatkundenvertrieb sowie innogy Kommunalbetreuer Manfred Rickhoff zahlreiche Anwohner und Gewerbetreibende begrüßen. Andreas Siemens von Westnetz erläuterte die technischen Rahmenbedingungen der Ausbaumaßnahme, seine Vertriebskollegen stellten vor Ort die Produkte vor. „Durch die neue Infrastruktur werden wir einen Standortvorteil schaffen, der allen zu Gute kommt: Nicht nur Familien, sondern auch Selbstständige und Unternehmen profitieren vom Breitband-Engagement der innogy“, unterstrich Manfred Rickhoff.

Markus Droste ergänzte: „Als Anbieter für schnelle Internetdienste und Telefonie wird das Unternehmen im neuen Netz mit seiner Produktpalette innogy Highspeed auftreten. Hier haben die Bürger die Wahl zwischen Tarifangeboten mit hohen Geschwindigkeiten mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde. innogy Strom – und Gaskunden profitieren zusätzlich von einem Preisnachlass.“

Ein Wechsel zum schnellen Internet ist Bürgern allerdings erst nach der Inbetriebnahme des Netzes und nach Ablauf des jeweiligen Vertrages beim alten Anbieter möglich. innogy rät daher allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, ihren bestehenden Internetvertrag nicht selbst zu kündigen, da sonst die Mitnahme der Rufnummer zum neuen Anbieter Probleme bereiten kann. Gerne übernimmt innogy auf Wunsch des Kunden die Abwicklung des Wechselprozesses. Weitere Informationen gibt es für Interessierte unter www.innogy-highspeed.com, unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 oder direkt in Warendorf beim innogy vor Ort an der Münsterstraße 27 immer montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie mittwochs und freitags von 9 bis 13 Uhr.