Hamminkeln,
04
September
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Hamminkeln veranlasst Qualitätsprüfung von Baustellen

  • innogy überprüft im Auftrag der Stadt Baustellen des Breitbandausbaus

  • Geplante Projektdauer dauert bis Ende 2020

Aufgrund nicht fachgerechter Bauausführung in Folge der Breitbandkabelverlegung hat sich die Stadt Hamminkeln dazu entschlossen, die Baustellen- und Verkehrssicherung diverser innerstädtischer Baustellen prüfen zu lassen.

Hierfür beauftragte die Stadt in Zusammenarbeit mit den Konzessionspartnern das Energieunternehmen innogy, welches die Stadt bei der Kontrolle von Tiefbauarbeiten und dem Schutz vorhandener Versorgungsleitungen unterstützt. Als Dienstleister von innogy wird die Tochtergesellschaft Westnetz sich dieser Angelegenheit annehmen. Durch die langjährige Erfahrung des Unternehmens und mithilfe einer speziell entwickelten Software soll eine Minimierung der Beschädigungen an vorhandenen Versorgungsleitungen erzielt werden, wodurch Stromausfälle weitestgehend verhindert werden können.

Die Maßnahme, die am 02. Juli gestartet ist, beinhaltet die Prüfung des Breitbandkabelausbaus in Ringenberg sowie in der Hamminkelner Innenstadt. Hierbei soll nach technischen Vorschriften und Richtlinien für das Aufgraben öffentlicher Straßen, Wege und Plätze in der Stadt Hamminkeln vorgegangen werden.

Die täglich durchgeführte Qualitätsprüfung soll bis Ende 2020 andauern.