Hamburg,
28
Juni
2017

Halbzeit bei der Turbineninstallation im Offshore-Windpark Nordsee One

Zusammenfassung

> Mehr als die Hälfte der 54 Turbinen errichtet
> Erste Windkraftanlagen laufen im Probebetrieb
> Inbetriebnahme des 332-Megawatt-Windparks für Ende 2017 geplant

In der vergangenen Woche wurde der Rotor der 27sten Windkraftanlage im Offshore-Windpark Nordsee One montiert. Der Schritt markiert die Halbzeit in der aktuellen Bauphase des 332-Megawatt-Windparks, der derzeit rund 40 Kilometer nördlich der ostfriesischen Insel Juist entsteht.

„Wäre das Ganze ein Fußballspiel, hätten wir die erste Halbzeit jetzt schon hinter uns und würden in die wohlverdiente Halbzeitpause gehen. Im Windpark Nordsee One geht die Arbeit aber ohne Unterbrechungen weiter“, so Tim Kittelhake, Geschäftsführer (COO) der Nordsee One GmbH.„Die Arbeiten an der zweiten Projekthälfte sind bereits in vollem Gange. Die Errichtung der Windturbinen erfolgt parallel zur kontinuierlichen Inbetriebnahme der bereits installierten Anlagen.“

Pierre Lestienne, Geschäftsführer (CFO) der Nordsee One GmbH, ergänzt: „Bislang haben wir mehr als 27 Turbinen innerhalb des geplanten Zeit- und Kostenrahmens installiert. Die fertiggestellten Anlagen erzeugen schon jetzt Energie und speisen ins Netz ein. Mit unseren bisherigen Fortschritten sind wir sehr zufrieden, dennoch konzentrieren uns weiterhin voll auf unser Ziel.“

Im vergangenen Jahr wurden alle 54 Monopile-Fundamente mit den dazugehörigen Verbindungsstücken (den sogenannten Transition pieces) sowie das Offshore-Umspannwerk errichtet. Außerdem wurde die parkinterne Verkabelung fertiggestellt. Das Projektteam geht davon aus, dass die Errichtung und Inbetriebnahme aller 54 Windkraftanlagen bis Ende 2017 abgeschlossen werden kann.

Nach seiner Fertigstellung soll Nordsee One aus insgesamt 54 Windkraftanlagen vom Typ Senvion 6.2M126 mit einer installierten Gesamtleistung von 332 Megawatt bestehen. Eigentümer von Nordsee One sind die Northland Power Inc. (85 %) und die innogy SE (15 %).

Erfahren Sie mehr auf der Internetseite: www.nordseeone.com

Kontakt
Sarah Knauber
Pressesprecherin Erneuerbare Energien
+49(0)201-12-14861
Vera Bücker
Pressesprecherin innogy SE
T+49(0)201/12-15140
/
F+49(0)201/12-15094
Diese Mitteilung teilen
Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn
Aktuellste Neuigkeiten