Weese,
05
August
2019
|
09:36
Europe/Amsterdam

Gutes Wasser für die Fische

  • Neue Wasserpumpe für den Angelverein Weese e.V.
  • innogy unterstützt das Projekt mit 2.000 Euro

Der Angelverein Weese e.V. sorgte sich um seine Fischteiche. Die Wasserpumpe, deren Aufgabe es ist, das Wasser zu belüften, war in die Jahre gekommen. Im Rahmen der innogy-Initative „aktiv vor Ort“ konnte das Vorhaben mit 2.000 Euro unterstützt werden. innogy-Mitarbeiter Michael Gohmann hat sich sehr gern bei seinem Arbeitgeber für dieses Projekt eingesetzt: „Ich freue mich, hier selbst auch mit anzupacken zu können.“ So machten sich Gohmann, der Vorsitzende Helmut Kleingerdes und die vielen ehrenamtlichen Mitglieder daran, den Pumpenaustausch in Eigenleistung vorzunehmen: Nach einigen Vorarbeiten konnte die alte marode Wasserpumpe demontiert werden. Im Anschluss daran wurde ein neues Fundament für die Ersatzpumpe errichtet, Filter gespült sowie neue Wasserleitungen verlegt. Erst danach fand die neue Pumpe ihren eigentlichen Platz.

Helmut Kleingerdes, Vereinsvorsitzende des Angelvereins, dankt innogy herzlich: „Mit der finanziellen Zuwendung ist es möglich gewesen, wieder eine windgetriebene Wasserpumpe zu installieren. Die Wasserbelüftung kann somit weiterhin umweltfreundlich erfolgen.“

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative „aktiv vor Ort“. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – „aktiv vor Ort“ macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.