Glees,
30
Oktober
2019
|
14:05
Europe/Amsterdam

Gestaltung der Außenanlage am Feuerwehrhaus in Glees

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und Projektpate Kurt Hürter (3. v. r.) krempelten die Ärmel hoch zur Gestaltung des Außenbereichs vor dem Feuerwehrhaus. 

  • Vereinsmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr engagieren sich
  • innogy fördert ehrenamtliches Engagement über Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

Seit kurzem ist die Außenanlage vor dem Feuerwehrhaus in Glees fertiggestellt. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr haben den Außenbereich in Eigenleistung gestaltet. Sie haben den Unterbau eingebracht, ein Planum erstellt und anschließend die Pflasterarbeiten durchgeführt. Unterstützt wurde die Aktion von dem Energieversorgungsunternehmen innogy im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro.

Als Projektpate engagierte sich Kurt Hürter, der seinen Arbeitgeber erfolgreich um die finanzielle Förderung gebeten hatte. „Ohne die vielen Helfer hätten wir das Projekt nicht so erfolgreich umsetzen können. Ich bin begeistert wie engagiert und motiviert hier zusammen gearbeitet wird“, so Hürter.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative der innogy, bei dem sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für die Maßnahme. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.