Rüdesheim,
06
Juli
2017
|
14:49
Europe/Amsterdam

Ferienspaßaktion Rüdesheim mit sehr viel Aktion

Michael Schaller, erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Rüdesheim, Friedrich Reinhardt, Kommunalbetreuer von innogy , Stefanie Hahn, Mitarbeiterin der Verbandsgemeinde, und Christian Eller, Mitarbeiter der Geocaching Firma, sowie die Kinder der Fun-Biathlon Laserlicht Olympiade in der Turnhalle Rüdesheim (v.l.n.r.).

  • 1000 Anmeldungen und 82 abwechslungsreiche Projekte
  • innogy unterstützt mit 2000 Euro

Vom 3. bis 14. Juli findet, jeweils an den Wochentagen, in der Verbandsgemeinde Rüdesheim die alljährliche Ferienspaßaktion statt. Insgesamt wird den Kindern bei 82 Projekten jede Menge Aktion und Unterhaltung geboten. Ob Raketenbasteln, Felsenklettern, Kartfahren, ein Tag in der Bäckerei oder der Fun-Biathlon Laserlicht Olympiade, bei der Ferienspaßaktion ist für jeden etwas dabei. innogy unterstützt die Aktion mit einem Betrag von 2000 Euro. Michael Schaller, erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Rüdesheim, Friedrich Reinhardt, innogy-Kommunalbetreuer und Stefanie Hahn, Mitarbeiterin der Verbandsgemeinde, trafen sich vor Ort und nahmen an einem der zahlreichen Projekte teil.

Schaller und Reinhardt besuchten in der Turnhalle in Rüdesheim das Fun-Biathlon Laserlicht Projekt. Alle 16 Kinder hatten einen riesen Spaß. In zwei Gruppen eingeteilt, mussten sie wettkampfartig eine Slack-Line überwinden, durften mit Laser-Pistolen schießen und eine Runde mit dem Pedalo drehen. Die Stimmung und der Teamgeist in der Turnhalle waren großartig. Die Kinder, im Alter zwischen sechs und neun Jahren, feuerten sich gegenseitig an und unterstützen sich bei der Bewältigung der Stationen. Für das Projekt wurde extra eine Geocaching Event Firma gebucht. „Wir sind sehr dankbar, dass innogy uns bei diesem Projekt unterstützt. Die Ferienspaßaktion ist eine tolle Gelegenheit, die Kinder während der Ferien zusammenzubringen. Für die Projekte gab es über 1000 Anmeldungen. An manchen Tagen werden wir bis zu 16 Aktivitäten an einem Tag durchführen. Ob Bogenschießen, Kunst am Bau, Westernreiten, ein Walderlebnistag oder ein Töpferkurs, alle Projekte sind restlos belegt oder sogar überbucht, da wir keinem Kind eine Absage erteilen wollten“, so Hahn.

Dieses Jahr findet die Ferienaktion bereits zum zehnten Mal statt. Einen riesen Andrang gab es in diesem Jahr bei dem Projekt „Ein Tag in der Bäckerei“. Es haben sich so viele Kinder angemeldet, dass einige in andere Maßnahmen umgelegt werden mussten, da in der Verbandsgemeinde nicht genügend Bäckereien zur Verfügung standen. Auch für einen sicheren Transport der Kinder ist gesorgt. Es stehen Omnibusse und Busse der Feuerwehr zur Verfügung, welche die Kinder zu den verschiedenen Stationen bringen.