Essen,
31
Oktober
2019
|
14:36
Europe/Amsterdam

Ferienfreizeit in Idar-Oberstein

Die Messdienergemeinschaft Herz-Hedwig schickte Grüße aus Idar-Oberstein nach Essen.

  • Messdienergemeinschaft Herz-Hedwig aus Essen macht Teambuilding-Maßnahme
  • innogy fördert ehrenamtliches Engagement über Mitarbeiter-Initiative „Aktiv vor Ort“

Die Messdienergemeinschaft Herz-Hedwig hat die Herbstferien genutzt und ist mit fast 30 Kindern und Jugendlichen nach Idar-Oberstein gefahren. Im Fokus stand das Wir-Gefühl. Gemeinsam wurde gespielt, gelacht und erkundet. Allerdings ist so eine Ferienfreizeit auch eine logistische und organisatorische Aufgabe. Susen Walter hat sich dieser aber gern angenommen.

Unterstützt wurde die Fahrt von innogy im Rahmen der Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro. Susen Walter ist Mitarbeiterin bei innogy und hatte ihren Arbeitgeber erfolgreich um die finanzielle Bezuschussung des Projektes gebeten.

„Die Ausflüge und Teambuildingaktionen waren super. Wir hatten alle unheimlich viel Spaß und haben einiges über die Region und ihre Geschichte gelernt“, resümiert Susen Walter, die sonst im Marketing beim Energiekonzern innogy tätig ist, „ich finde es super, dass es die Mitarbeiterinitiative gibt, so konnten wir das Gemeinschaftsgefühl der Jugendgruppe wirklich stärken.“

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält finanzielle Unterstützung von bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.