Wincheringen,
21
August
2018
|
16:40
Europe/Amsterdam

Erstklässler in Wincheringen erhalten zur Einschulung spannende Sport- und Spielgeräte

Über das von innogy mitgebrachte Bewegungspaket freuten sich die Kinder der Grundschule Wincheringen gemeinsam mit Ortsbürgermeister Elmar Schömann, Michael Arens von innogy und Schulleiterin Daniela Peterzelka (v. l.).

  • Bewegungspakete fördern Aktivität während der Pause

Die Schulanfänger der Grundschule in Wincheringen freuen sich über ein Geschenk von innogy. Ortsbürgermeister Elmar Schömann übergab gemeinsam mit Schulleiterin Daniela Peterzelka und Michael Arens von innogy drei große Boxen mit vielen spannenden Sport- und Spielgeräten an die Erstklässler. Die Aktion des Energieversorgers fördert den Bewegungsausgleich und die Schulung motorischer Fähigkeiten der Kinder.

Und das Bewegungspaket hat es in sich: Es beinhaltet eine Vielzahl verschiedener Sport- und Spielgeräte in unterschiedlicher Stückzahl. Mit dabei sind zum Beispiel Softfußbälle, Springseile und Wurfspiele. Das Bewegungspaket regt die Erstklässler zum aktiven Spielen in der Pause an. „Bewegung, da sind sich alle Fachleute einig, ist ein wichtiger Bestandteil für die frühkindliche Entwicklung. Aus diesem Grund unterstützen wir die Aktion vor Ort zur Übergabe der Spielgeräte“, so Ortsbürgermeister Elmar Schömann. Michael Arens, Leiter der Region Trier bei innogy, ergänzt: „Kinder können nicht lange still sitzen, im Unterricht müssen sie das jedoch tun. Oft führt der Mangel an Bewegung dazu, dass sie sich nicht mehr richtig konzentrieren können. Deswegen helfen wir den kleinen Energiebündeln mit unserem Bewegungspaket gerne.“

Bereits seit vielen Jahren verteilt innogy Frühstücksboxen und nun im vierten Jahr Bewegungspakete an die Erstklässler im Netzgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. In diesem Jahr sind es 20.000 Dosen und 850 Bewegungspakte. Das Engagement ist Teil der konzernweiten Bildungsinitiative 3malE..