Timmendorfer Strand,
30
Juli
2018
|
10:42
Europe/Amsterdam

Erste mobile Feuerwehrschulung von innogy in Timmendorfer Strand

Über eine gelungene Zusammenarbeit freuten sich innogy-Kommunalbetreuer Jörg Braun, Gemeindewehrführer Thomas Scharbau, Bürgermeister Robert Wagner und innogy-Kommunalbetreuer Dietmar Schindowski (v. l).

  • 35 Feuerwehrmänner trainieren Ernstfall

  • innogy im Einsatz für mehr Sicherheit

35 Kameraden der vier Ortswehren der Gemeindefeuerwehr Timmendorfer Strand nahmen am Samstag an der ersten mobilen innogy-Feuerwehrschulung teil. Auf dem Feuerwehrgelände der Gemeinde trainierten sie den Ernstfall bei Bränden in elektrischen Anlagen. Durch die Schulung bekamen die Feuerwehrleute die Möglichkeit, ihr Wissen über Löschtechniken an elektrischen Anlagen sowie diversen Rettungsmöglichkeiten zu erweitern. Bürgermeister Robert Wagner unterstützt das Projekt und hat die Schulungsveranstaltung begleitet.

Nach einer theoretischen Einführung wurden Praxissituationen, wie die Personenrettung nach einem Stromunfall und die Brandbekämpfung an einer Trafostation, geübt. Die Schulung stieß bei den motivierten Feuerwehrleuten und dem Bürgermeister auf große Begeisterung: „Ein mobiler Schulungstruck, der den Ernstfall auf unserem Feuerwehrgelände trainiert, ist eine wichtige und hilfreiche Unterstützung von innogy. Unsere gut ausgebildete Feuerwehr konnte so unter realen Bedingungen vielfältige Einsatz-Szenarien trainieren und von den Fachleuten weitere wertvolle Tipps erhalten“, sagt Bürgermeister Robert Wagner.

„Wir bedanken uns bei der innogy, dass sie uns dieses wichtige Praxisseminar im Umgang mit elektrischen Gefahren an Einsatzstellen der Feuerwehr ermöglicht haben. Es war ein aufregender Tag, der uns allen sehr viel Spaß bereitet hat. Wir konnten viele Dinge auffrischen und neue Erkenntnisse vertiefen“, sagt Gemeindewehrführer Thomas Scharbau.

innogy bietet ab sofort neben den Schulungsangeboten auf dem Übungsgelände in Weeze, auch mobile Feuerwehrschulungen vor Ort für Ihre Partnerkommunen an, um das richtige Verhalten in praxisnahen Gefahrenszenarien direkt vor Ort in der Kommune zu proben. „Uns liegt das Thema Sicherheit sehr am Herzen. Wir freuen uns, dass wir als innogy mit solchen Schulungen die Feuerwehren in unseren Partnergemeinden unterstützen und ihnen Sicherheit und Erfahrung bei elektrischen Bränden vermitteln können. Dies ist Teil unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Gemeinde Timmendorfer Strand“, sagt innogy-Kommunalbetreuer Dietmar Schindowski.