Simmern,
04
Dezember
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Energiewende mal anders

Thomas Lehmann (vorne r.), Mitglied der DESIGNETZ Projektleitung, und Achim Schneider (hinten l.), Projektleiter der Energiewabe Rhein-Hunsrück Kreis, erklären Landrat Dr. Marlon Bröhr (hinten r.) und Stadtbürgermeister Dr. Andreas Nikolay (vorne l.) die DESIGNETZ App.

  • App stellt Innovationsprojekt DESIGNETZ anschaulich vor

  • Stele auf Schloßplatz Simmern eingeweiht

Sie ist zwei Meter hoch, grün, hat einen quadratischen Aufdruck in Form einer Grafik und steht auf dem Schloßplatz in Simmern: die DESIGNETZ Stele. Sie ist Bestandteil der sogenannten „Route der Energie“ und macht die Energiewende erlebbar. Entlang der Route, die aus vielen einzelnen, an verschiedenen Orten platzierten Säulen besteht, haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit über eine App zu erfahren, was es mit DESIGNETZ auf sich hat. Landrat Dr. Marlon Bröhr und Stadtbürgermeister Dr. Andreas Nikolay trafen sich nun gemeinsam mit Thomas Lehmann, Mitglied der DESIGNETZ Projektleitung und Achim Schneider, Projektleiter der Energiewabe Rhein-Hunsrück Kreis, um die Stele offiziell einzuweihen.

Entlang der insgesamt rund 30 DESIGNETZ-Einzelprojekte entsteht die „Route der Energie“. Hier wird die Energiewende für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger greifbar gemacht. In der Nähe vieler Bausteine sorgen innovative Informationssäulen im Zusammenspiel mit einer interaktiven App für Spaß und Information. Warum ist die Energiewende eine große Herausforderung für das bestehende Stromnetz? Welche Strategien werden verfolgt, um das Stromnetz fit für die Zukunft zu machen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen werden in der interaktiven App spielerisch wiedergegeben. Die Nutzer können zum Beispiel den Wind wehen oder die Sonne scheinen lassen und dann entdecken, wie sie den entstehenden Herausforderungen mit Flexibilität im Stromnetz durch intelligente Lösungen aus DESIGNETZ begegnen können. Auf anschauliche Weise erhalten sie so einen Einblick in das Energiesystem von morgen.

Auch Landrat Bröhr und Stadtbürgermeister Nikolay testeten die App vor Ort und beobachteten unter anderem einen kleinen Heißluftballon, der virtuell vor ihnen schwebte. Des Weiteren sind auf der Stele die wichtigsten Informationen zum Projekt sowie zur Energiewabe zusammengefasst.

Die Designetz App über das kostenlose W-LAN der Stele herunterladen und installieren. Die App öffnen und mit dem Smartphone über die Grafik auf der Säule bewegen. So entsteht eine faszinierende, dreidimensionale Welt. Wer die App auch zu Hause nutzen möchte, kann das erforderliche „Spielfeld“ auf der Designetz-Homepage herunterladen.