Melle,
18
September
2017
|
10:42
Europe/Amsterdam

Elektrisches Probefahren beim Meller Herbstfest

  • innogy und Autohaus Pietsch präsentieren E-Ladesäule und Elektroautos
  • Beratung rund um das Thema Elektromobilität

Beratung rund um das Thema Elektromobilität bietet innogy SE am kommenden Samstag und Sonntag (23. und 24. September 2017) während des Meller Herbstfestes auf der eigens geplanten Automeile des Events. An der Mühlenstraße 11 erfahren Besucher bei innogy vor Ort, warum das Unternehmen in Sachen Ladeinfrastruktur, so der Fachbegriff, schon ordentlich Strecke gemacht hat. Rund 4.600 Ladepunkte in 635 Städten und Gemeinden betreibt innogy mittlerweile allein in Deutschland. Fachleute erläutern die Funktionsweise einer E-Ladesäule direkt am Modell und erklären, wie mit heimisch erzeugtem Sonnenstrom das eigene Elektroauto auch zuhause aufgeladen werden kann. Wer einmal ein Elektrofahrzeug in Begleitung Probe fahren möchte, hat die Gelegenheit, sich in einen VW eGolf zu setzen und eine kleine elektrisierende Runde durch Melle zu drehen. innogy vor Ort hat am Samstag von 11.30 bis 18 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Werbegemeinschaft Melle-City präsentiert auch in diesem Jahr wieder eine spannende Mischung: Live-Musik auf sechs Bühnen, der erste Meller-U-20-Poetry-Slam und das Weindorf am Markt bieten für jeden Geschmack etwas, so die Veranstalter. Zahlreiche Aktionen der Meller Einzelhändler sollen den Einkaufsbummel. beim letzten Freiluftevent des Jahres im Grönegau besonders erlebnisreich machen.