Mirbach,
21
Juni
2018
|
15:13
Europe/Amsterdam

Eine Heimat für Hummeln und Bienen

Engagierte Vereinsmitglieder errichteten eine Blumenwiese mit Spazierweg unterhalb der Erlöserkapelle. Sie bietet einen Schutzraum für die Artenvielfalt.

  • Blumenwiese und Spazierweg unterhalb der Erlöserkapelle in Mirbach angelegt

  • innogy unterstützt Aktion durch Initiative „aktiv vor Ort“

Was gibt es im Sommer Schöneres, als den Duft von Gras und Blumen zu riechen und dem Gesumm von Insekten zu lauschen?“ Diese Frage haben sich auch die Mitglieder des Fördervereins „Erlöserkapelle Mirbach“ gestellt und den Wiesenhang unterhalb der Kapelle in eine Blumenwiese verwandelt. Um die Wiese lädt ein Weg zum Spazieren und Betrachten ein. innogy unterstützte das Projekt im Rahmen der Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ mit 2.000 Euro. Die Patenschaft übernahm Elke Rölen, Mitarbeiterin der Westnetz am Standort Gerolstein.

In der Blumenwiese finden eine Vielzahl von Tierarten wie Hummeln, Schmetterlinge, Käfer, Spinnen und Vögel eine Heimat. Die vielen verschiedenen Insekten, die sich hier tummeln, dienen neben ihren nützlichen Aufgaben in der Pflanzenwelt auch gleichzeitig als wichtige Nahrungsgrundlage für heimische Singvögel. „Ich bin stolz über das, was hier entstanden ist. Der Förderverein „Erlöserkapelle Mirbach“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kulturlandschaft in der Ortsgemeinde zu erhalten und damit die biologische Vielfalt zu fördern und erlebbar zu machen“, betont der zweite Vorsitzende Alfred Mastiaux.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.