Alken,
11
Dezember
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Ein filigraner Pavillon inmitten der Alkener Weinberge

Bürger aus Alken krempelten die Ärmel hoch, um eine Pergola in den Weinbergen zu errichten und einen Ort der Begegnung zu schaffen.

  • Pergola mit Blick auf Burg Thurant aufgestellt
  • innogy unterstützt ehrenamtliches Engagement mit 2.000 Euro

Bürger aus Alken um Brudermeister Gerhard Deisen von der St. Michaelsbruderschaft scheuten weder Arbeit noch Müh: Am malerischen Ort im Burgberg oberhalb der Kreuzung Mittelstraße/Vor Thurant errichteten sie eine Pergola. Die leichte Tragwerkkonstruktion aus Metallprofilen verleiht dem Rastplatz etwas Ornamentales, stellt aber auch einen Bezug zur Umgebung mit den gewachsenen Weinreben her. Gereon Schwarzer, Mitarbeiter bei Westnetz, dem Verteilnetzbetreiber der innogy im Westen Deutschlands, übernahm die Patenschaft für das Projekt. Das Energieunternehmen unterstützte ihn im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit 2.000 Euro für die Materialkosten.

An dem malerischen Ort halten Wanderer und Spaziergänger gerne an, um sich auf den Sitzbänken auszuruhen und den Blick auf Burg Thurant zu genießen. Hier stand früher eine Holzpergola, die wegen starker Verwitterung entfernt wurde. Die jetzt errichtete Metallkonstruktion ruht auf starkem Fundament. Sie bietet Schutz vor Wind und Wetter. „Dieser Platz ist wie gemacht für die filigrane Pergola. Sie passt einfach hierher“, sagt Bürgermeister Walter Escher und weiter: „Der Pavillon ist nicht nur für die Alkener Bürger, sondern auch für die Besucher unserer Moselgemeinde ein Treffpunkt und Ort der Begegnung.“

„innogy aktiv vor Ort“ - ob in der Eifel, im Hunsrück oder an Rhein und Mosel: Seit mehr als zehn Jahren engagieren sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Heimatorten in sozialen Projekten. So konnten seit 2005 dank des Engagements weit über 5.000 Projekte allein in Rheinland-Pfalz realisiert werden. Die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz e.V. (ZIRP) und die Leitstelle für Ehrenamt und Bürgerbeteiligung der Staatskanzlei haben innogy für dieses sozial nachhaltige Unternehmertum in Rheinland-Pfalz nun als Zukunftsunternehmen 2017 ausgezeichnet.