Möntenich,
23
August
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Ehrenamtliche Helfer erneuern Zaunanlage

Ehrenamtliches Engagement ist aus der Ortsgemeinde Möntenich nicht mehr wegzudenken: Jüngstes Projekt ist eine Zaunanlage um den Friedhof.

  • Helfer des Verschönerungsvereinsziehen neuen Metallzaun um den Friedhof in Möntenich
  • innogy unterstützt Aktion durch Initiative „aktiv vor Ort“

Wo gibt es das schon: Ein Bürgerverein, der sich seit Jahren für eine Verschönerung der Ortsgemeinde einsetzt? In Möntenich ist die Bürgerinitiative ganz selbstverständlich aktiv und aus der Ortsgemeinde nicht mehr wegzudenken. Jüngstes Projekt ist eine neue Zaunanlage um den Friedhof. Für Sonja Ternes von innogy war es keine Frage, für die Maßnahme bei ihrem Arbeitgeber um Unterstützung aus der Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ zu bitten. Sie erhielt 2.000 Euro, die für die erforderlichen Anschaffungen eingesetzt wurden.

Die zahlreichen freiwilligen Helfer bauten zunächst den alten, morschen Jägerzaun ab und ersetzten ihn durch einen robusteren Stabmattenzaun. Der Zaun um die Friedhofsanlage ist erforderlich, um das Rehwild und heimische Wildtiere fern zu halten.

500 Projekte im Landkreis Cochem-Zell, die mit einer Fördersumme von rund einer Million Euro umgesetzt wurden – das ist die Bilanz der innogy-Mitarbeiteraktion „aktiv vor Ort“ seit dem Start vor mehr als zehn Jahren. So wie in Möntenich investierte innogy 90.000 Euro allein im vergangenen Jahr in

45 Maßnahmen im Landkreis, bei denen Mitarbeiter des Energieunternehmens für ihre Mitmenschen anpackten.