Langenlonsheim,
22
Mai
2018
|
16:55
Europe/Amsterdam

Die Kinderaugen strahlen

Die Kleinen aus dem U3-Bereich freuen sich auf ihre neuen Spielgeräte.

  • Neue Attraktion bereichert Spielplatz der Kindertagesstätte Langenlonsheim

  • innogy unterstützt mit 2.000 Euro aus der Initiative „aktiv vor Ort“

Das lange Warten hat sich gelohnt: Seit ein paar Tagen sind die Arbeiten auf dem Außengelände der Kindertagesstätte in Langenlonsheim abgeschlossen. Jetzt können die Kleinsten aus dem unter Dreijährigen Bereich (U3-Bereich) nach Lust und Laune kriechen, klettern, balancieren, toben und schaukeln. Viele fleißige Helfer haben dort neue Geräte aufgebaut. Die Patenschaft für die Absturzsicherung am neuen Kriechtunnel hat innogy-Pensionär Werner Michel übernommen. Er erhielt 2.000 Euro für diese anschaffen zu können.

Zahlreiche freiwillige Helfer haben auf dem Spielplatzgelände eine Betonröhre platziert und eine Absturzsicherung aus Holz installiert. Ortsbürgermeister Bernhard Wolf zeigte sich begeistert: „Es ist immer wieder schön, in strahlende Kinderaugen blicken zu können. Dank der Initiative von innogy können solche wichtigen Projekte umgesetzt werden. Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen Helfern bedanken die mit angepackt haben.“ Die offizielle Einweihung soll am 8. und 9. Juni anlässlich des Tag der offenen Tür stattfinden. Dann haben alle Eltern, Kinder und Besucher die Möglichkeit, sich auf dem neu angelegten Außengelände das Spieleparadies anzuschauen und auszuprobieren.

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist das Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“. Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein – innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2.000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.