Niederstadtfeld,
11
September
2019
|
15:26
Europe/Amsterdam

Clubhaus erstrahlt in neuem Glanz

Die Mitglieder des Tennisclubs Niederstadtfeld freuten sich über die fertiggestellte Renovierung des Clubhauses.

  • Tennisclub Niederstadtfeld ist stolz auf renoviertes Gebäude
  • innogy fördert ehrenamtliches Engagement über Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

Sportsfreunde aus Niederstadtfeld scheuten weder Arbeit noch Müh: In einer gemeinschaftlichen Aktion haben sie das Clubhaus des Tennisclubs renoviert und wieder auf Vordermann gebracht. Unterstützt wurde die Aktion von innogy im Rahmen der Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro. Wolfgang Koch, Mitarbeiter bei innogy und Projektpate hatte seinen Arbeitgeber erfolgreich um die finanzielle Bezuschussung des Projektes gebeten.

An Unterstützung mangelte es bei der Umsetzung des Projektes nicht. Zahlreiche freiwillige Helfer der Ortsgemeinde, unter ihnen auch Mitglieder des Tennisclubs packten mit an um die Wände in der Vereinsküche nach den Vorgaben der Kreisverwaltung zu fliesen und eine neue Brandschutzdecke einzuziehen. Die vorhandene Theke mit Kühleinrichtung wurde verändert und sogar teilweise erneuert. Um dem Clubhaus einen ganz besonderen Charme zu verleihen wurden zusätzlich die Wände der Räumlichkeiten angestrichen.

„Es hat viel Spaß gemacht, gemeinsam mit vielen tatkräftigen Helfern das Clubhaus zu renovieren und so den Verein nicht nur finanziell, sondern auch praktisch zu unterstützen“, betonte der Projektpate Wolfgang Koch.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative der innogy, bei dem sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für die Maßnahme. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.