Burgen,
02
September
2019
|
15:03
Europe/Amsterdam

Burgener Heimatverein gestaltet Winzerplatz neu

Gemeinsam haben die Mitglieder des Burgener Heimatvereins die Holzpergola und den Trauben-Kelter am Winzerplatz wieder in Schuss gebracht.

  • innogy unterstützt Aktion durch Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

Der Winzerplatz in Burgen ist ein Ort mit Tradition, der Wanderer und Spaziergänger in der Weinregion zum Verweilen einlädt. Die Holzpergola als Säulengang und der dekorative Trauben-Kelter schmücken den Rastplatz, waren jedoch in die Jahre gekommen. Aus diesem Grund haben sich elf Mitglieder des Heimatvereins Burgen zusammengetan, um den Winzerplatz neu zu gestalten und zu modernisieren.

Unterstützt wurde die Aktion dabei von innogy durch die Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro. Darüber hinaus trug der Heimatverein selbst einen weiteren Teil der Kosten. Als Projektpate engagierte sich Marco Felten, Mitarbeiter von innogy am Standort Trier, der seinen Arbeitgeber erfolgreich um die Förderung gebeten hatte.

„Der Winzerplatz in Burgen ist ein idyllisches Fleckchen, das die Winzerkultur in der Region repräsentiert. Zudem ist es ein Ort für Spaziergänge oder eine kleine Pause. Dank der Modernisierung können die Bürger und Besucher aus Burgen jetzt noch viele weitere Jahre Freude am Winzerplatz haben “, erklärte Projektpate Marco Felten von innogy.

Zunächst bauten die Vereinskameraden aus Holzzuschnitten einen neuen Säulengang, der zudem als Sonnenschutz dient. Anschließend bauten die Helfer eine Überdachung aus Holz, um den restaurierten Trauben-Kelter vor der Witterung zu schützen.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.