Traben-Trarbach,
05
Dezember
2019
|
10:52
Europe/Amsterdam

Bürger und Gäste der Stadt Traben-Trarbach surfen ab sofort kostenlos im freien WLAN

Nahmen das neue WLAN-Angebot in Traben-Trarbach offiziell in Betrieb (v. l.): Helmut Grawe, Andreas Sonntag, Kirsten Haag, Patrice Langer, Alexander Thesen und Marco Felten. 

  • Öffentliche WLAN-Hotspots auf beiden Seiten der Mosel verfügbar
  • innogy installiert Smart Pole-Lösungen in der Innenstadt

Per Smartphone oder Tablet kostenlos im Internet surfen, das können ab sofort Bewohner, Besucher und Gäste der Stadt Traben-Trarbach. Die Stadtverwaltung hat gemeinsam mit dem Energieunternehmen innogy an allen stark frequentierten Plätzen im Stadtgebiet WLAN-Hotspots eingerichtet, die ab sofort für alle interessierten Nutzer zur Verfügung stehen. Sobald der Anwender in die unmittelbare Nähe des kostenlosen Internet kommt, wird das verfügbare WLAN auf seinem mobilen Gerät angezeigt.

Das Handy kann bequem mit einem Klick ohne Registrierung mit dem WLAN verbunden werden, um sofort auf eine schnelle Internetverbindung zuzugreifen. Die Nutzung ist kostenfrei. „Das kostenlose Surfen steigert die Attraktivität unserer Stadt mit ihrem historischen Kern. Ich freue mich, dass wir diesen Dienst nun unseren Gästen und Bürgern nahezu flächendeckend anbieten können“, erläutert Stadtbürgermeister Patrice Langer. Marco Felten, Kommunalbetreuer von innogy in der Region Trier, betont: „Freies Internet im öffentlichen Raum gibt einer Kommune ganz neue Möglichkeiten, die Bedürfnisse von Gästen, Einwohnern und Gewerbetreibenden zu erfüllen. Gerade im touristisch geprägten Umfeld in Traben-Trarbach erfüllt dies eine häufige Nachfrage. Und: Das Surfen im Internet ist nicht nur kostenlos, sondern auch unkompliziert.“

Die Einrichtung des mobilen Internets im Stadtgebiet erfolgte im Rahmen des Modellprojektes „Smart City“ von innogy und der Stadtverwaltung, mit der Traben-Trarbach seit November 2018 im größeren Umfang digital vernetzt wird. Hierbei erproben die Projektpartner noch bis zunächst März 2021 beispielsweise unter anderem den Einsatz von intelligenten Straßenleuchten, sogenannten „Smart Poles“, die an fünf Stellen im Stadtgebiet errichtet wurden. Weiterhin ist in den nächsten Monaten unter anderem die Aufstellung von digitalen Informationsbildschirmen geplant, die neben Stadtinformationen zum Beispiel auch durch den lokalen Einzelhandel mit Werbung bespielt werden können.

Im Einzelnen befinden sich die neuen WLAN-Hotspots innerhalb von öffentlichen Gebäuden an zahlreichen wichtigen Plätzen der Stadt, so im Alten Bahnhof, der Lorettahalle, dem sogenannten Verwaltungsgebäude II in der Brückenstraße, dem Roten Rathaus, dem Ikonenmuseum und der Freiwilligen Feuerwehr. Darüber hinaus hat innogy die im Juni 2019 in Betrieb genommenen neuartigen Multifunktionsleuchten im Stadtgebiet mit den Hotspots ausgerüstet. Die innovativen Beleuchtungsmasten befinden sich am Bahnhof, der Bahnstraße, Im Trehl sowie Am Markt. Dank des Zusammenspiels dieser vielen Hotspots können sich die Nutzer des neuen WLANs über eine annähernd flächendeckende WLAN-Abdeckung im touristischen Teil des Stadtgebietes freuen.