Simmern,
09
November
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Breitbandausbau in Simmern nimmt Gestalt an

  • Highspeed-Internet mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde
  • Breitbandinformationsveranstaltung am 22. November

Schnelles Internet wird immer wichtiger. Aus diesem Grund wird in der Region im Auftrag von innogy unter Hochdruck am Ausbau des Breitbandnetzes gearbeitet. Der digitale Kontakt mit Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern, Internetrecherchen, Online-Shopping und Online-Banking - das alles wird in einem Großteil der Stadt Simmern schon bald keine alltägliche Geduldsprobe mehr sein. Künftig können sie vom neuen Highspeed-Internet profitieren. innogy hat in der Stadt Simmern in den vergangenen Monaten die Voraussetzungen geschaffen, dass die Einwohner der Stadt künftig das neue Glasfasernetz mit Übertragungsraten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde nutzen können.

Die Anwohner in den Neubaugebieten „Obere Koblenzer Straße“, „Untere Koblenzer Straße“ und „Vorderer Rinderberg“ können sogar mit einer Bandbreite bis 300 Megabit pro Sekunde im Internet surfen. Die Geschäftskunden im Bereich „August-Horch-Straße“, „Von-Drais-Straße“ und im Stadtkern können demnächst mit Bandbreiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde arbeiten.

Joachim Busch, Leiter der Region Rhein-Nahe-Hunsrück bei innogy und Stefan Klußmeier, Vertriebspartner von innogy Highspeed, laden alle Interessierten der Stadt Simmern herzlich zur Bürgerinformationsveranstaltung am Mittwoch, 22. November um 19.00 Uhr, Neues Schloss, in Simmern ein.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.innogy-highspeed.com. Auch telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 gibt es Auskunft über die Angebote.