Datteln,
04
Mai
2018
|
17:33
Europe/Amsterdam

Breitbandausbau in Datteln-Ahsen: Vorvermarktungsquote noch nicht erreicht

  • Über 90 Haushalte haben sich bereits für Glasfaser bis ins Haus entschieden

  • Weitere 90 Haushalte sind Voraussetzung für die Aufnahme der notwendigen Bauarbeiten

  • Frist endet am 13. Mai

Bis zum 13. Mai haben die Einwohner von Datteln-Ahsen noch die Gelegenheit sich für den Ausbau mit Glasfaser bis ins Haus, den sogenannten Ausbau „Fiber-To-The-Buildung“ (FTTB), in ihrem Stadtteil stark zu machen. Unter der Voraussetzung, dass sich bis zum Ablauf der Frist mindestens 184 Haushalte in Datteln-Ahsen für die angebotenen Breitbandprodukte entscheiden und einen Vorvertrag unterzeichnen, wird innogy dort Glasfaser ohne weitere Baukostenzuschüsse bis in die Häuser verlegen. Die Kunden erhalten ihren Anschlusss an das hochmoderne Kommunikationsnetz somit kostenlos, sie haben lediglich die Kosten für ihr gewähltes Internetprodukt zu tragen.

Damit wäre Datteln-Ahsen für die steigenden Anforderungen in Sachen schnelles Internet fit für die Zukunft und die unterversorgten Haushalte in der Lage, Bandbreiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde zu erhalten. Die Vorteile eines FTTB-Ausbaus liegen vor allem in dem leistungsfähigen Datennetz, das den technischen Grundstein für das Gigabit-Zeitalter mit Bandbreiten von bis zum 10 Gigabit pro Sekunde legt. Zudem ist ein direkter Glasfaseranschluss unempfindlicher gegen Störungen.

Die Bauarbeiten für das Verlegen der Leitungen in Datteln-Ahsen werden allerdings erst mit Erreichung der Vorvermarktungsquote aufgenommen. Über 90 Haushalte haben bereits Vorverträge unterzeichnet, allerdings fehlen bis zur Erreichung der notwendigen Quote weitere rund 90 Haushalte.

Interessierte Anwohner finden detaillierte Informationen zum Ausbauprojekt unter innogy-highspeed.com/datteln-ahsen. Zudem informieren Vertreter des Diensteanbieters innogy Telnet beim Schützen-Ausmarsch am 5. Mai im Haus Vogelsang über den geplanten FTTB-Ausbau und stehen für Fragen zur Verfügung.