Ralingen,
16
Juni
2020
|
16:07
Europe/Amsterdam

Besser Radeln durch den Ralinger Tunnel

Bei einem Rundgang im Ralinger Tunnel begutachteten Ortsbürgermeister Alfred Wirtz, Ortsvorsteher Heinz Lay und innogy-Kommunalbetreuer Marco Felten (v. l.) die neue LED-Beleuchtung auf dem Radweg.

  • Gemeinde und innogy modernisieren Beleuchtung

Für Radfahrer ist die Durchfahrt durch den 336 Meter langen Ralinger Tunnel ein eindrucksvolles Erlebnis und sicherlich eines der Highlights auf dem Sauertal-Radweg. Dabei müssen die Freizeitsportler auch keine Angst vor plötzlicher Dunkelheit haben, denn das Bauwerk auf der ehemaligen Bahnstrecke von 1914 ist natürlich beleuchtet. Jedoch waren auch die im Tunnel installierten Lampen inzwischen etwas in die Jahre gekommen.

Daher hat die Gemeinde Ralingen gemeinsam mit innogy die Beleuchtung auf dem Fahrradweg ab sofort rundherum erneuert. Im Tunnel sorgen nun vierzehn umweltfreundliche LED-Lampen für eine sparsame und bessere Ausleuchtung bei der Durchfahrt. Die Gesamtkosten der Modernisierung betragen rund 3.250 Euro. Diese Summe wird etwa je zur Hälfte von der Gemeinde bzw. durch ein Förderprogramm von innogy finanziert.

Nach dem Abschluss der Modernisierung konnten sich Ortsbürgermeister Alfred Wirtz, der Ortsvorsteher von Ralingen Heinz Lay und Vertreter von innogy bei einem Rundgang von der Ausleuchtung überzeugen. „Durch die neue langlebigere LED Beleuchtung wurde ein ressourcen- und umweltschonendes Projekt umgesetzt, das nicht nur den Haushalt der Gemeinde entlastet und Energie einspart, sondern auch die Verkehrssicherheit im Tunnel gewährleistet. So wird die Durchfahrt für Radfahrer ein sicheres und eindrucksvolles Erlebnis“, erläuterte Ortsbürgermeister Alfred Wirtz.

innogy bietet den Kommunen, die einen Konzessionsvertrag mit dem Energieunternehmen besitzen, das Förderprogramm „KEK – Kommunales Energie Konzept“ an. Es beinhaltet Lösungen und Produkte, mit denen sich Kommunen fit für die Energiezukunft machen. Gefördert werden Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz und Infrastruktur. Das umfasst etwa die Steigerung der Energieeffizienz kommunaler Gebäude und Einrichtungen oder auch Konzepte zur Elektromobilität.