Bad Münster am Stein,
13
November
2018
|
14:06
Europe/Amsterdam

Bad Münster am Stein auf der Überholspur

Friedrich Reinhardt, Kommunalbetreuer bei innogy, Ortsvorsteherin Dr. Bettina Mackeprang sowie Vertriebspartner Severin Stiehl kurz vor der Breitbandinfoveranstaltung im Kurpavillon in Bad Münster am Stein.

  • Highspeed-Internet mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde

  • Ab Ende März 2019 schnelles Internet verfügbar

Voraussichtlich ab Ende März 2019 steht den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gewerbetreibenden in Bad Münster am Stein schnelles Internet zur Verfügung. Interessierte können dann im Highspeed-Netz mit Download Geschwindigkeiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde surfen. Hierzu informierten Friedrich Reinhardt, innogy-Kommunalbetreuer, und Severin Stiehl, innogy-Vertriebspartner, am Donnerstag bei einer Bürgerinformationsveranstaltung über den Breitbandausbau sowie über attraktive Telefon- und Internet-Produkte.

Ortsvorsteherin Dr. Bettina Mackeprang begrüßte die rund 40 interessierten Bürgerinnen und Bürger im Kurpavillon im Kurpark und übergab anschließend das Wort an innogy-Kommunalbetreuer Reinhardt. Er informierte die Anwesenden über den aktuellen Stand des Glasfaserausbaus. Vertriebspartner Stiehl erläuterte den Einwohnern alles zur Technik und gab Auskunft über die Produkte „Internet & Phone“. In Bad Münster am Stein werden etwas über 850 Haushalte an das schnelle Datennetz angeschlossen. „Damit sind wir zukunftsfähig aufgestellt - denn in der heutigen Zeit ist es wichtig, die Attraktivität der Gemeinde nachhaltig als Wohn- und Gewerbestandorte zu stärken“, sagte Ortsvorsteherin Dr. Mackeprang.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.innogy-highspeed.de. Telefonisch gibt es unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 oder direkt beim innogy-Vertriebspartner unter 06727-897804 Auskunft über die Angebote.