Langenlonsheim,
07
Oktober
2016
|
00:00
Europe/Amsterdam

Backaktion begeistert die Kinder

Joachim Busch (inks) innogy-Leiter der Region Rhein-Nahe-Hunsrück und David Sindhu (mitte) freuen sich über den Einsatz der Jugendlichen im neuen Jugendparlament.

  • Kulturwoche steht im Zeichen des Müller- und Bäckerhandwerks
  • innogy unterstützt interkulturelles Backen mit 1.500 Euro

Klebrige Hände, strahlende Gesichter, erste Backversuche und zum Abschluss eine Verkostung der selbst gebackenen Köstlichkeiten – die Kulturwoche der Verbandsgemeinde Langenlonsheim war auch in diesem Jahr wieder ein Hit. Insgesamt 13 Flüchtlingskinder der Klassenstufe sechs bis zehn erhielten von den Lehrern Abigajil Bock, Rebecca Hieronimus, Daniela Lenzen und Dr. Herbert Pusch Einblicke in den Alltag eines Bäckers. Davon überzeugten sich auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Langenlonsheim, Michael Cyfka und innogy-Kommunalbetreuer Friedrich Reinhardt vor Ort.

Selbstgemachte Brötchen, Aufstriche, Muffins und Ingwerplätzchen standen auf dem Rezeptplan. Von der Herstellung des Brötchenteiges aus Wasser, Hefe, Mehl und etwas Salz, dem Kneten des Teiges bis zum Backen der Brötchen waren bereits die Kinder der ersten Gruppe begeistert bei der Sache. Auch die zweite Gruppe stürzte sich mit viel Elan auf das Zubereiten verschiedener Aufstriche für die Brötchen. Etwas Süßes durfte natürlich auch nicht fehlen. Zwei weitere Gruppen kümmerten sich um süße Muffins und scharfe Ingwerplätzchen.

Bürgermeister Cyfka zeigte sich begeistert: „Für die gute und funktionierende Zusammenarbeit mit innogy sind wir sehr dankbar. Durch dieses Engagement konnten in unserer Verbandsgemeinde zahlreiche Aktionen im Rahmen der Kulturwoche umgesetzt werden.“