Saffig,
06
April
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Gelände rund um den Angelweiher Mendig ergrünt

Pünktlich zur Angelsaison haben Vereinsmitglieder des ASC Mendig die Uferböschung am Angelweiher mit Wasserbausteinen befestigt und begrünt.

  • Mitglieder des ASC Mendig packten kräftig mit an
  • innogy fördert ehrenamtliches Engagement mit 2.000 Euro

Besucher des Angelweihers Mendig freuen sich über Modernisierung des Geländes rund um den See. Mitglieder des ASC Mendig „Petri Heil“ e.V. haben dort das Ufergelände befestigt , neu eingepflanzt und Rasen auf die Oberseite des Damms gesät. Nicole Astor, Mitarbeiterin von innogy, erhielt von ihrem Arbeitgeber 2.000 Euro aus dem Mitarbeiterprogramm „Aktiv vor Ort“, um die erforderlichen Arbeiten auszuführen.

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Angelsportvereins Mendig verfestigte sie Teile der Uferböschung mit Wasserbausteinen , bepflanzte den Hang und entholzte das gesamte Gelände rund um den See.

Alexander Weiler, erster Kassierer des Angelsportvereins, war auch mit von der Partie. „Ohne die vielen helfenden Hände hätten wir das Projekt nicht geschafft. Mit ihrem Einsatz haben die Vereinsmitglieder zur Erhöhung der Attraktivität des Angelweihers erheblich beigetragen“, sagte er. Von dem Ergebnis können sich die Besucher beim Angelfest im Juli überzeugen.

Bei „Aktiv vor Ort“ handelt es sich um ein Projekt der innogy, bei dem sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für die Maßnahme. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter