Dörth,
26
Juni
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Alles im Blick – Solar-Anzeige im Gemeindehaus installiert

Westnetz-Ausbilder Michael Stein, Dr. Ludger Abs, Geschäftsführer der Rheinland-Westfalen Energiepartner GmbH, Joachim Busch, Leiter Region Rhein-Nahe-Hunsrück bei innogy und Geschäftsführer der Energiepartner Dörth, Azubi Michael Wendling und Ortsbürgermeister Thomas Blum (v. l.) bei der offiziellen Übergabe des Solar-Displays im Gemeindehaus in Dörth.

  • Westnetz-Azubis des zweiten und dritten Ausbildungsjahres packen an
  • Solarstrom-Erzeugung sichtbar gemacht

Die Auszubildenden des innogy-Verteilnetzbetreibers Westnetz haben im Gemeindehaus in Dörth ein Solar-Display und innovatives schwarzes Brett installiert. Auf den Dächern des Gemeindehauses und des Kindergartens produziert eine Photovoltaikanlage rund 60.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr, was rein rechnerisch dem Bedarf von etwa 17 Drei-Personen-Haushalten entspricht. Um die erzeugte Energie zu visualisieren, haben die Azubis Michael Wendling (2. Ausbildungsjahr) und Nicolas Kremer (3. Ausbildungsjahr) das komplette Projekt umgesetzt. Dazu gehörte das Sichten und Beschaffen des benötigten Materials sowie das Abstimmen der Montagearbeiten mit Thomas Blum, Ortsbürgermeister von Dörth. Dann erfolgte die Montage einer Schwenkhalterung und der dazugehörigen Anzeige. Zum Schluss konnte dann die Inbetriebnahme und das Einrichten des sogenannten Solarfox-Bildschirms via Internet erfolgen.

Die Solar-Anzeige bietet optimale Darstellungsmöglichkeiten zur Visualisierung der Solarleistung der Solaranlage auf dem Gemeindehaus und des Kindergartens. Neben der der Erzeugungsleistung der Solarzellen, können auch der Stromverbrauch oder Eigenverbrauch optisch ansprechend dargestellt werden. Mit wenigen Mausklicks können eigene Nachrichten, Botschaften, Aktionen, Bilder, Videos oder Angebote auf dem Solar-Display angezeigt werden. Somit ist die Anzeige nicht nur ein attraktiver Blickfang mit wertvollen und glaubwürdigen Informationen, sondern zugleich ein innovatives Schwarzes Brett.

Die Photovoltaikanlage wurde bereits im Jahre 2010 in im Rahmen der Energiepartner Dörth GmbH, einer gemeinsamen Gesellschaft der der Ortsgemeinde Dörth und innogy, errichtet. Joachim Busch, Leiter Region Rhein-Nahe-Hunsrück bei innogy und Geschäftsführer der Energiepartner Dörth, hat seit vielen Jahren ein offenes Ohr für die Belange der Gemeinden, denn zu einer Partnerschaft gehört aus seiner Sicht auch der Dialog mit den Verantwortlichen in der Gemeinde: „Wir freuen uns auf die Fortführung der guten Zusammenarbeit mit innogy und blicken voller Stolz auf die Solar-Anzeige in unserem Gemeindehaus. Nun sehen wir alle wichtigen Kennzahlen auf einen Blick“, freut sich Ortsbürgermeister Blum.