Wittlich,
12
Dezember
2019
|
11:31
Europe/Amsterdam

20 Preisträger erhalten innogy Klimaschutzpreis 2019

Die Gewinner des innogy Klimaschutzpreises 2019 im Landkreis Bernkastel-Wittlich mit ihren Urkunden. 

  • Umweltengagement im Kreis Bernkastel-Wittlich ausgezeichnet
  • Insgesamt 9.000 Euro für bürgerschaftlichen Einsatz

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich geht der innogy Klimaschutzpreis 2019 an insgesamt 20 Preisträger. Landrat Gregor Eibes überreichte in Wittlich gemeinsam mit Vertretern von innogy die Urkunden an die Gewinner. Insgesamt vergibt innogy Preisgelder in Höhe von 9.000 Euro beim Klimaschutzpreis im Landkreis. Die Palette der prämierten Projekte reichte von der Durchführung eines „Dreck-Weg-Tages“ über die Pflege von Bienenwiesen bis hin zur ökologischen Aufwertung von öffentlichen Grünflächen. Mit dem Preis zeichnet der Landkreis Bernkastel-Wittlich gemeinsam mit innogy das Engagement zur Förderung von Umwelt und Natur aus.

Landrat Gregor Eibes und Marco Felten, Kommunalbetreuer bei innogy am Standort Trier, würdigten den bürgerschaftlichen Einsatz der Preisträger. Das Preisgeld von jeweils 500 Euro kommt dabei der Weiterführung des Projektes zugute. In einem Fall wurde die Prämie außerdem unter zwei Gewinnerprojekten aufgeteilt. Ein weiterer Verein erhielt zudem einen Sachpreis in Form eines Insektenhotels. „Dass Klimaschutz direkt vor unserer Haustür beginnt und auch funktioniert, haben die Gewinner des Preises eindrucksvoll bewiesen. Wir brauchen Vorbilder, an denen sich andere orientieren können“, betonte Landrat Georg Eibes. Marco Felten von innogy erklärte: „Jede Initiative für den Umweltschutz verdient unsere Hochachtung und Wertschätzung. Gerade das Umweltschutz-Engagement geschieht oft im Verborgenen. Umso wichtiger ist uns diese Möglichkeit der Auszeichnung.“

Der Klimaschutzpreis der innogy wird jährlich für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen. Die Städte und Gemeinden sind aufgerufen, besondere Projekte zur Prämierung vorzuschlagen. Über die Vergabe entscheidet eine Jury. Nähere Informationen unter www.innogy.com/klimaschutzpreis.

Und das sind die Gewinner des innogy Klimaschutzpreises 2019 im Landkreis Bernkastel-Wittlich:

  • Ökologische Grundschule in Longkamp („Dreck-Weg-Tag 2019“)
  • Energiewende Hunsrück-Mosel eG Monzelfeld (Aufbau von Photovoltaikanlangen)
  • Andreas und Horst Schuch aus Mülheim an der Mosel (Pflanzen von Zier-/Nutzgärten mit Kindern)
  • Wein-Kultur-Natur-Verein Piesport (Bienenwiesen)
  • Gemischter Chor Waldeslust Gielert („Dreck-Weg-Tag“)
  • „Initiative Dreck-weg-Tag“ in Bausendorf (Aktion in Bausendorf und Olkenbach)
  • Freiwillige Feuerwehr Kinheim (Pflege Naherholungsbereich „Grillhütte“ auf dem Kinheimer Berg)
  • Kindertagesstätte Schatzinsel Traben (Gestaltung Kunstobjekte aus gesammeltem Plastikmüll)
  • Jugendfeuerwehr Stadt Wittlich Wache 2 (Aktion „Saubere Landschaft“ in Bombogen/Wengerohr)
  • Pfadfinderstamm St. Rochus Wittlich (Pflege und Betreuung Biotop)
  • Kinderschutzbund Bernkastel-Wittlich (Unterhaltung Second-Hand Laden)
  • Arbeitsgruppe Wegekreuz Dreis (Naturnahe Gestaltung Gewässer und Umgebung Feldkapelle)
  • Kindertagesstätte „Spatzennest“ Großlittgen (Bewirtschaftung Nasch- und Nutzgarten für Kinder)
  • Hermann Stoffels aus Hetzerath (Anlegen von Grünflächen mit Insektenhotel)
  • „Initiative Dreck-weg-Tag“ Hupperath (Umweltaktion)
  • Rentnertrupp Klausen (Insektenhotel)
  • Jugendfeuerwehr Landscheid (Anpflanzen von Bäumen und Beseitigen von Abfällen)
  • Initiative „72-Stunden Aktion“ der Meerfelder Vereine (Diverse Naturschutzprojekte)
  • Jugendfeuerwehr Wallscheid („Dreck-Weg-Tag“)

Weiterhin konnte sich eine Initiative über ein Insektenhotel als Sachpreis freuen:

  • Tennisverein Lüxem (Neubau Vereinshaus unter Beachtung energetischer Aspekte)